St. Judas Thaddäus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Judas Thaddäus
Rückseite

St. Judas Thaddäus ist die katholische Kirche in Neureut, sie gehört zur Katholische Kirchengemeinde St. Heinrich und Kunigunde Neureut und zur Seelsorgeeinheit Karlsruhe-Hardt.

Geschichte

Sie wurde nach sechzehn Jahren Planungzeit am Neureuter Platz gebaut und am 3. Dezember 1989 eingeweiht. Zuvor hatte ab 1948 der Lammsaal unter dem gleichen Patrozinium den Katholiken, die als Flüchtlinge in das rein evangelische Neureut gekommen waren, als Gotteshaus gedient. Bereits 1929 war in der alten Schule ein erster katholischer Gottesdienstraum geschaffen worden.

Die von außen und innen ungewöhnliche Gestalt stammt von Architekt Ottokar Uhl. Der als Kirche dienende Gebäudeteil wurde in Anlehnung an die in der Region üblichen (Tabak-)scheunen entworfen. Aus der alten Kireche übernommen wurde eine Marienskulptur, die in einer zum Komplex gehörenden Kapelle Platz fand. Ein kugelförmiger Tabernakel wurde von Goldschmied Eiblmeier aus Lenggries geschaffen.

Adresse

St. Judas Thaddäus
Bärenweg 40
76149 Karlsruhe
Zeichen 224.svg  nächste Haltestelle: Bärenweg   


Literatur

  • "Karlsruhe , Katholisches Gemeindezentrum St. Judas Thaddäus", Kunstverlag Josef Fink

Weblinks