St. Gallus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altschweier vom Carl-Netter-Turm fotografiert. St. Gallus in der Bildmitte.

St. Gallus ist eine Kirche in Bühler Stadtteil Altschweier. Sie gehört zur Seelsorgeeinheit Bühlertal.

Geschichte

Die Kirche wurde nach Plänen von Baudirektor Heinrich Hübsch (1795–1863) errichtet. Die Bauarbeiten begannen im Jahr seines Todes. Bei den Arbeiten am Langhaus 1864 stürzte ein Teil ein, daher entschloss sich Friedrich Feederle zur Modifizierung des Plans. Die von Hübsch geplante Holzbalkendecke wurde überwölbt nach dem Vorbild der Bulacher Kirche. 1866 war sie vollendet.

Ein Vertrag von 1868 zwischen der Pfarrei und der Gemeinde Altschweier sieht vor, dass die Gemeinde bzw. nach der Eingemeindung ab den 1970er Jahren die Stadt Bühl als Rechtsnachfolgerin alle Kosten zu übernehmen habe, die die Standsicherung der Kirche betreffen. In den 1990er Jahren gab es eine Kirchenrenovierung mit Gesamtkosten in Höhe von etwa zwei Millionen D-Mark, wovon Bühl etwa 1,2 Millionen D-Mark betrafen. Damals hatte Bühl 150.000 Euro bezahlt und wollte aus dem Vertrag rauskommen, was aber nur in gegenseitigem Einverständnis möglich ist. Anfang 2010 hat der Bundesverwaltungsgerichtshof Leipzig entschieden, dass Bühl als Rechtsnachfolgerin das Geld bezahlen muss.

Adresse

St. Gallus
Bühlertalstraße 133
77815 Bühl-Altschweier

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Altschweier Kirche