Silberweidenwald Steinmauern

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Silberweidenwald Steinmauern ist ein seit 2006 ausgewiesenes Naturschutzgebiet. Das Gebiet liegt auf der Gemarkung der Gemeinde Steinmauern im Landkreis Rastatt.

Lage und Größe

Das Naturschutzgebiet umfasst den südlichen Teil des Goldkanals und reicht von der Murg im Süden bis zur Insel inmitten des Goldkanals, welche den nördlichen Abschluss bildet. Das Gebiet hat eine Größe von 69 Hektar, wobei mit 51 Hektar der Großteil Auenwälder sind. Weitere 18 Hektar sind Auengewässer, Altarme des Rheins sowie ein Teil einer früheren Kiesgrube.

Flora und Fauna

Das Naturschutzgebiet bietet ein Mosaik aus Land- und Wasserflächen mit für Auenwälder typischen, stark wechselnden Wasserständen. Die Vegetation mit ihren wertvollen Silberweidenbeständen und Röhrichten ist Lebensraum für seltene Vögel wie Zwergtaucher, Haubentaucher, Eisvogel, Bekassine und Brachvogel.

Nutzung

Zur Sicherung der Brut-, Aufzucht- und Lebensräume der hier beheimateten Vogelarten wurde insbesondere der Wassersport und die Freizeitnutzung in einem Teil des südlichen Goldkanals erheblich eingeschränkt. Für Camping und Freizeit werden alternative Flächen außerhalb des Naturschutzgebiets ausgewiesen.

Der Kiesabbau darf weiter erfolgen. Die Eingriffe in die Natur und Landschaft sind jedoch auszugleichen.

Siehe auch