Schildvortrieb

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vortriebsmaschine AVN 1200 der Firma Herrenknecht

Die freie Strecke eines Auto- oder Bahntunnels bohrt man heutzutage bei den in Karlsruhe gegebenen Bodenverhältnissen im sogenannten Schildvortrieb. Dabei bohrt sich eine Maschine durch den Untergrund, ohne dass man das oben merkt. Direkt nach dem Ausbohren weniger Meter wird die Röhre von der Maschine mit Fertigteilen sofort verschalt. Damit man hier im kiesigen Untergrund, in dem zudem das Grundwasser sehr hoch steht, bohren kann, muss man den Untergrund zuvor vereisen. Das Verfahren ist an sich vielfach bewährt, Zwischenfälle sind sehr selten, aber nicht ganz auszuschließen wie vor einigen Jahren bei einem Abwasserkanal, was sich hier harmloser anhört, als es gewesen sein soll.

siehe auch