Naturdenkmal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturdenkmal, Schild am Heckenpfad bei Grötzingen

Ein Naturdenkmal ist ein einzelnes Landschaftselement, das unter Naturschutz gestellt wurde. Dies können zum Beispiel sehr alte Bäume sein, aber auch Landschaftselemente, die unter Einfluss menschlichen Handels erst sichtbar geworden sind, wie beispielsweise geologische Aufschlüsse in stillgelegten Steinbrüchen.

Der gesetzliche Schutz wird mit der Seltenheit, Eigenart oder Schönheit des Naturdenkmals begründet, aber auch mit seinem Wert für Wissenschaft, Heimatkunde und Naturverständnis. Bei einem Naturdenkmal besteht ein absolutes Veränderungsverbot. Die gesetzliche Grundlage bildet §28 des Bundesnaturschutzgesetzes sowie die Länder-Naturschutzgesetze.

Auf Wanderkarten wird ein Naturdenkmal mit "ND" gekennzeichnet.

Naturdenkmale in Karlsruhe

  • Brurain - Kolbengarten“, flächenhaftes Naturdenkmal in Knielingen
  • Eingangspartie des ehemaligen Steinbruchs Silzberg, Durlach
  • Ehemaliger Steinbruch Lerchenberg, Durlach
  • Ehemaliger Steinbruch Rotenbüschle, Durlach
  • Ehemaliger Steinbruch Rittnertstraße 107-117, Durlach
  • Zahlreiche Bäume, die zum Beispiel aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, kulturhistorischen, kulturellen, ökologischen oder landeskundlichen Gründen, wegen Seltenheit, Alter oder Größe, ihrer ortsbildprägenden Wirkung oder landschafttypischen Kennzeichnung, Einheit zwischen Bebauung und Bepflanzung oder wegen ihres eindrucksvollen Wuchses geschützt sind

Naturdenkmale im Landkreis Karlsruhe

Naturdenkmale im Umland

Siehe auch

Naturschutzgebiet, Ausflugsziel

Literatur

  • Schöttle, Manfred: Geologische Naturdenkmale im Regierungsbezirk Karlsruhe: eine Zusammenstellung geschützter u. schutzwürdiger geolog. Objekte, Karlsruhe : Inst. für Ökologie u. Naturschutz, 1984. (Veröffentlichungen für Naturschutz und Landschaftspflege in Baden-Württemberg / hrsg. von d. Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg, Institut für Ökologie und Naturschutz in Zsarbeit mit d. Bezirksstellen für Naturschutz und Landschaftspflege ; 38), ISBN 3-88251-079-X

Weblinks