Matthias Erzberger

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthias Erzberger (* 20. September 1875 in Buttenhausen bei Münsingen (Schwäbische Alb); † 26. August 1921, ermordet bei Bad Griesbach im Schwarzwald) war ein Politiker der Zentrumspartei im Kaiserreich und in der Weimarer Republik.

Am 26. August 1921 passten ihn ehemalige Marineoffiziere in Bad Griesbach im Schwarzwald bei einem Spaziergang ab und erschossen ihn.

Ehrungen

In Karlsruhe ist die Erzbergerstraße nach ihm benannt.

In der Herbst-Vortragsveranstaltung des Vereins Rechtshistorisches Museum e.V. Karlsruhe am 23. Oktober 2007 skizziert der Leitende Oberstaatsanwalt a. D. Dr. Reiner Haehling von Lanzenauer das Leben und Werk Erzbergers.

Literatur

Weblinks