Lausbubenbrunnen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Theo Diel, 25 Jahre später am Brunnen auf dem Kirchplatz

Der Lausbubenbrunnen ist ein Brunnen auf dem Kirchplatz in Bruchsal.

Geschichte

Entworfen wurde der 1986 eingeweihte Brunnen von Theo Diel und er stand am Friedrichsplatz in der Bruchsaler Innenstadt. Den Bronzeguss erledigte die Gießerei Gablens in Weingarten. Zunächst ohne offiziellen Namen, erhielt er die Bezeichnung Lausbubenbrunnen nach einem von der Sparkasse durchgeführten Ideenwettbewerb.

Im Zuge der Umgestaltung des Friedrichsplatzes wurde er im Jahre 2007 abgebaut und eingelagert. An seiner Stelle steht seit September 2008 die Anlage Faun und Nymphe.

Im März 2011 wurde der Brunnen zum Wiederaufbau auf dem Kirchplatz bereitgestellt und im Folgemonat in Betrieb genommen. Diel war vor allem mit der nach der Neuaufstellung erfolgten Reduzierung der Brunnenhöhe nicht zufrieden, da seiner Meinung nach die Wirkung als Brunnen dadurch verloren ginge.


Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Lausbubenbrunnen/Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: