Kurt Edzard

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kurt Edzard (* 26. Mai 1890 in Bremen; † 22. Oktober 1972 in Braunschweig) war ein auch in Karlsruhe tätiger Bildhauer.

Leben und Wirken

Kurt Edzard studierte Bildhauerei bei Hermann Volz Bildhauerei an der Kunstakademie Karlsruhe und unterrichtete dort selbst als Professor für Bildhauerei in den Jahren 1925 bis 1928. Später arbeitete er bis 1928 in Berlin, Paris und London. Das Kriegsende erlebte er in Berlin. 1946 wurde er als Professor an die Polytechnische Hochschule Braunschweig gerufen.

Das am Mühlburger Tor bei der Christuskirche stehende Leibdragonerdenkmal wurde von Kurt Edzard geschaffen.

Andreas Edzard

Sein Sohn Andreas Edzard ist als Keramiker ebenfalls künstlerisch tätig. Er lebt und arbeitet im Elsass, in dem Ort Lapoutrioe, auf dem Gehört Ribeaugoutte.

Weblinks