John-Bopp-Straße (Bruchsal)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ostteil der Straße

Die John-Bopp-Straße ist eine Straße in Bruchsal.

Verlauf

Die John-Bopp-Straße beginnt am Friedrichsplatz und der Friedrichstraße. Sie verläuft in südöstlicher Richtung. An ihrem Ende knickt eine kurze Verbindungstraße nach Süden zum Kübelmarkt ab und die Straße geht in einen nach Norden führenden Weg durch einen Hausdurchbruch über, der dann an der Kaiserstraße endet.

Von der John-Bopp-Straße zweigt nach Norden die Josef-Kunz-Straße und nach Süden die Kegelstraße ab. Die Rathausstraße trifft von Norden auf die Straße, verläuft ein kurzes Stück gemeinsam und zweigt dann nach Süden ab.

Hausnummern

Sin – Das Kaffeehaus
10 - 18 
Rathausgalerie
10 
REWE
Bäckerei Konditorei Gerweck
14 
Friseur Style
16 
„Sin das Kaffeehaus“ Leerstand Oktober 2013
18 
Öffentliche Toilette
Parkhaus

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Besonderheiten

Der Ostteil der Straße ist eine Sackgasse. Die Einfahrt ist aber vom Kübelmarkt her möglich.

Geschichte

Der Straßenverlauf erhielt nach der Zerstörung Bruchsals am 1. März 1945 eine markante Änderung, in dem ihr Verlauf nach Nordwesten hin nach Süden geändert wurde. Der alte Zugang zur Kaiserstraße blieb lediglich als kleine Durchfahrt erhalten. An der Kreuzung mit der Blumenstraße stand bis 1945 das bis dahin älteste Gebäude der Stadt, ein aus dem 14. Jahrhundert stammender Massivbau, der unter dem Namen Tempel bekannt war.

Die Straße wurde im Rahmen des Neubaues der Rathausgalerie in den Jahren 2009/'10 saniert und neu gestaltet.

Straßenname

Die Straße ist nach dem Ehrenbürger John Bopp (1858–1936) benannt. Ein Teil der Straße trug zuvor den Namen Höllgasse, der östliche Teil trug vor 1945 den Namen Altestraße der westliche Abschnitt den Namen Salzgasse

Literatur