Heydekampfbrücke

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Die Heydekampfbrücke ist eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer in Rastatt. Sie überbrückt die ehemalige nach Wintersdorf und ins Elsass führende Bahnlinie.

Geschichte

Die Brücke wurde 1895 zusammen mit der Wintersdorfer Brücke errichtet[1].

1994 ging sie in den Besitz der Stadt über, nachdem die Bahn die Strecke zurückgestuft hat (sie führt nur noch zum Daimler-Benz-Werk).

Im Herbst 2014 wurde die alte Brücke durch eine neue Aluminiumkonstruktion mit LED-Lampen ersetzt und freigegeben. Die Kosten betrugen 280.000 Euro. Für eine mögliche Elektrifizierung der Strecke wurden bereits Vorkehrungen getroffen.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Name

Die Brücke wurde benannt nach Generalleutnant Arthur Friedrich Stieler von Heydekampf (1840–1923), der von 1890 bis 1899 der letzte Kommandant der Rastatter Festung war. Er stammte aus einem preußischen Adelsgeschlecht.

Fußnoten