Heinz Birkle

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz „Charly“ Birkle (* 12. Oktober 1931; † 9. Dezember 2012) war aktiver Boxer, Boxtrainer sowie Sportfunktionär aus Karlsruhe.

Wirken

Heinz Birkle war zuerst aktiver Boxer. Er absolvierte 169 Kämpfe, unter anderem für den Karlsruher TV, den PSV Karlsruhe sowie BC Baden-Baden. 1962 löste er Fritz Müller als Abteilungsleiter der Boxer beim Karlsruher SC ab. Dieses Amt führte er bis 2011 aus.

1976 wurde er als Ringrichter versehentlich beim Bundesliga-Saisonfinale in Hannover von David Attan vom BSV Niedersachsen niedergeboxt.

Beruflich war er nach einem Studium an der TH Karlsruhe als Diplom-Bauingenieur für den Brückenbau zuständig.

Birkle wurde auf dem Hauptfriedhof Neureut beigesetzt.

Ehrungen

  • Bundesverdienstkreuz (1987)
  • Träger des goldenen Ehrenringes des Karlsruher SC (2004)
  • Träger der Ehrenarmbanduhr des Karlsruher SC
  • Ehrenmitglied des Karlsruher SC (1978)
  • Ehrenmitglied des Deutschen Amateurbox-Verbands
  • Ehrenmitglied der European Amateur Boxing Association (Eaba, 2006)
  • Ehrenvorstandsmitglied des Amateurboxverbands Baden (2003)