Hedwig Kettler

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild Hedwig-Kettler-Straße

Hedwig Kettler (* 19. August 1851 in Harburg, † 5. Januar 1937 in Berlin) war eine Bildungsreformerin und Frauenrechtlerin. Mit vollem Namen hieß sie Hedwig Friederike Karoline Auguste Kettler und war eine geborene Reder. Kettler bezeichnete sich selbst als „J. Kettler“, wobei das J für Johanna stand, in Anlehnung an die kämpferische Jungfrau von Orléans.

Wirken

Kettler gründete 1888 in Wismar den Verein „Frauenbildungsreform“, deren Vorsitzende sie auch war. Sie eröffnete das erste deutsche Mädchen-Gymnasium in den Räumen der damaligen „Höheren Mädchenschule“, dem Sitz des heutigen Fichte-Gymnasiums.

Ehrungen

Nach Hedwig Kettler wurde die Karlsruher Hedwig-Kettler-Straße in der Südstadt benannt.

Seit Ende 2018 heißt der Veranstaltungsraum des Fichte-Gymnasiums „Hedwig-Kettler-Saal“. Bereits 1993 (zum 100-jährigen Jubiläum der Schule) wurde versucht, sie in „Hedwig-Kettler-Schule“ umzubenennen, was durch eine knappe Mehrheit verhindert wurde.