Hauptstraße (Bühl)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Hauptstraße in Bühl, gleichnamige Straßen im Umland siehe Hauptstraße (Begriffsklärung).


Der Hauptstraße ist eine zentrale Straße in Bühl.

Verlauf

Sie ist durchgängig Teil der Kreisstraße 3764 und beginnt an der Ottersweierer Hauptstraße. Sie verläuft geradlinig von Südwest nach Nordost und endet an nördlichen Ortsausgang an der Landesstraße 84. Der erste Ostabzweig befindet sich außerorts mit dem Friedensweg, welcher nach Rittersbach führt.

Innerorts gibt es folgende Ostabzweige: Rungsstraße, Robert-Koch-Straße, Bühlertalstraße, Seilerstraße, Sternenstraße, Schwanenstraße, Poststraße, Dreherstraße, Grabenstraße und Carl-Netter-Straße.

In Richtung Westen ist der erste Abzweig die Kreisstraße 3749 am Ortseingang. Innerorts folgen die Oberweierer Straße, die Eisenbahnstraße, die Rheinstraße, Geppertstraße, Meister-Erwin-Straße, Friedrich-Ebert-Straße und die Dr.-Edwin-Grüninger-Straße

Hausnummern

94
Amtsgericht Bühl

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Geschichte

Die Straße war Teil der im ersten nachchristlichen Jahrhundert angelegten Bergstraße, welche von Frankfurt nach Basel führte. In Bühl befand sich eine Zoll- und Weggeldstation.

1774 wurde sie schrittweise durch Pflasterung befestigt. In dieser Zeit bis zum Beginn des Ersten Weltkriegs wurden die entlang der Straße befindlichen Fachwerkhäuser nach und nach durch Steinhäuser ersetzt.

Entlang der Straße wurde in Bühl der regelmäßige Markt abgehalten, bis sich das Markgeschehen durch den Bau der Kirche St. Peter und Paul auf deren Vorplatz verlagerte.

Die Hauptstraße war lange Zeit identisch mit der durch Bühl hindurchführenden Bundesstraße 3. Erstmals in den 1980er Jahren wurde unter Bürgermeister Ulrich Wendt eine Verkehrsberuhigung vorgenommen, in dem sie verschmälert wurde. Zuletzt wurde sie von Mai 2007 bis September 2010 markant umgestaltet.