Großherzogin

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Großherzogin ist die Gemahlin des Großherzogs.

Badische Großherzoginnen

Die Großherzoginnen von Baden:

Im Großherzogtum Baden gab es – anders als im Großherzogtum Luxemburg – keine Großherzogin als regierende Monarchin.

Mehrfach hatte Baden zeitweilig zwei Großherzoginnen: 1856 bis 1865 Sophie und Luise sowie ab 1907 Luise und Hilda: Mit dem Tod seines Vaters Großherzog Friedrich I. wurde Erbgroßherzog Friedrich als Friedrich II. Großherzog von Baden und Seine Gemahlin Erbgroßherzogin Hilda Großherzogin.

Beide engagierten sich beim Badischen Frauenverein und dem Roten Kreuz.

Die Großherzoginnen Luise und Hilda sind in der Großherzoglichen Grabkapelle zu Karlsruhe bestattet.

Die heutige Gemahlin des Chefs des Hauses Baden ist Markgräfin Valerie.

Literatur

(als Taschenbuch bei Piper, München 2003 ISBN 3492236960)
  • dieselbe: Frauen am badischen Hof: Fürstengemahlinnen – Klischee und Wirklichkeit, in: „Baden – 200 Jahre Großherzogtum“, 1. Auflage, Freiburg i.Br. 2008 ISBN 978-3-7930-5035-3 Seiten 41–59

Weblinks