Gabriele Luczak-Schwarz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Luczak-Schwarz (* 23. März 1962) ist eine Kommunalpolitikerin.

Politisches Wirken

Von 1995 bis 2014 war sie Mitglied im Ortschaftsrat von Neureut und von 2000 bis 2014 Mitglied im Karlsruher Gemeinderat. 2008 wurde sie zur Vorsitzenden der CDU-Gemeinderatsfraktion Karlsruhe gewählt. Diese Amt übte Gabriele Luczak-Schwarz bis 2014 aus. Den Schwerpunkt ihrer dortigen Arbeit bildeten die Umwelt-, Verkehrs-, Familien- und Energiepolitik sowie Personal und Finanzen.

Seit 1. Oktober 2014 ist Gabriele Luczak-Schwarz Finanz- und Wirtschaftsbürgermeisterin der Stadt Karlsruhe.

Leben

Nach erfolgreichem Abschluss des Ersten und Zweiten juristischen Staatsexamens trat sie in die Landesverwaltung von Baden-Württemberg ein. Es folgten Tätigkeiten auf verschiedenen Ebenen, unter anderem als Pressesprecherin der ehemaligen Landesanstalt für Umweltschutz, in der Stabsstelle im Innenministerium, als Büroleiterin des ehemaligen Umwelt- und Verkehrsministers Ulrich Müller MdL sowie von Staatssekretär Dieter Hillebrand MdL. Von 2005 bis 2014 war Gabriele Luczak-Schwarz Abteilungsleiterin der Abteilung „Zentrale Dienste“ in der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg in Karlsruhe.

Luczak-Schwarz ist verheiratet und hat eine Tochter.

Ehrenämter

  • Stellvertretende Vorsitzende der KPV Nordbaden
  • Stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende der Hardtstiftung

Weblinks