Fasanenschlösschen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Fasanenschlösschen vom Fasanengarten aus gesehen

Das Fasanenschlösschen ist eines der ältesten Gebäude in Karlsruhe. Es liegt in der Richard-Willstätter-Allee und beherbergt heute das Forstliche Bildungszentrum.

Geschichte

1711 bereits, noch vor der Grundsteinlegung des Karlsruher Schlosses und Gründung Karlsruhes ließ Markgraf Karl Wilhelm im Hardtwald einen Wildpark, den Fasanengarten, anlegen. 1714 ließ er zunächst ein hölzernes Jagdhaus errichten. 1764/1765 wurde dieses unter Markgraf Karl Friedrich durch das heutige Fasanenschlösschen ersetzt. Architekt des Schlösschens war Albrecht Friedrich von Kesslau.

Zum Fasanenschlösschen gehören die beiden chinesischen Teehäuschen. Der chinesische Stil entsprach einer Mode in der Romantik. Zur Bundesgartenschau 1967 wurden die Außenfassaden der Gebäude originalgetreu wieder hergestellt.

Die Fasanerie, die zeitweise mehr als 3.000 Fasane beherbergte, wurde im Jahr 1866 aus Kostengründen aufgelöst.

1926 zog die Badische Forstschule ein.

Brunnen

Es gibt einen Brunnen im Hof des Fasanenschlösschens.

Bilder

Weblinks