Eugen Wollfarth

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugen Wollfarth (* 4. Januar 1872 in Karlsdorf, † 28. März 1939 in Grötzingen) war ein Politiker in Grötzingen.

Leben

Wollfarth war Mitinhaber des Eisenwerks Fießler in Grötzingen.

Politisch engagierte er sich als Vertreter der Zentrumspartei und Mitglied der Freien Bürgervereinigung im Bürgerausschuss Grötzingen.

Zusammen mit Friedrich Fießler gründete er am 5. März 1911 im damaligen Gasthaus zum Engel den Obst- und Gartenbauverein Grötzingen.

Ehrungen

Der Eugen-Wollfarth-Weg in Grötzingen wurde 1967 nach ihm benannt.