Emil Müller

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Müller (* 1916; † 2007) war ein Karlsruher Kinobetreiber.

Wirken

Emil Müller war gelernter Drucker. Nach dem Krieg kam er mit der Kinobranche in Kontakt. Im Kino Pali lernte er Ingeborg Kasper (1927–2015), die Tochter des Kinobetreibers Otto Alban Kasper, kennen und heiratete sie. Beide führten das Pali, bis es 1964 schließen und dem Hertie weichen musste. Seit Anfang der 1960er Jahre betrieben sie aber auch noch die vier Kinos in Durlach, das Roxy, das Skala, das Markgrafen-Theater und das KALI. 1980 schloss mit dem Skala das letzte Durlacher Kino, das Grundstück am Hengstplatz gehörte ihm jedoch weiter.

Müller starb mit 91 Jahren und wurde auf dem Hauptfriedhof beigesetzt.

Literatur

Matias Bleckman: Der „Pali-Müller“ ist Kinogeschichte: Mit 91 Jahren starb Emil Müller, der das erste Kino in der Herrenstraße übernahm, in BNN 2007.