Diskussion:Bundesverfassungsgericht

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Hier muss mal jemand mit Sachverstand ran. Dass sich das BVerfG mit geplanten Gesetzen befassen kann und darf, ist jedenfalls Unfug. Möglicherweise liegt eine Verwechselung mit der abstrakten Normenkontrolle vor. Die heißt aber nur deshalb abstrakt, weil ihr im Gegensatz zur konkreten Normenkontrolle und zur Verfassungsbeschwerde kein konkreter Rechtsstreit bzw. kein letztinstanzliches Urteil eines Bundesgerichtes zugrunde liegen muss.

Kein Volljurist in der Nähe?

Steht sowas in irgendnem Gesetzesschrieb der durch Zufall bei mir im Regal steht? BGB, GG? -- Ernie 13:50, 9. Nov 2004 (CET)

Art. 92, 93, 94 und 100 GG. Die abstrakte Normenkontrolle ist in Art. 93 I 2 GG geregelt, die Verfassungsbeschwerde in Art. 93 I 4a GG. Die konkrete Normenkontrolle findet sich in Art. 100 GG.

Aber muss das alles in ein Stadtwiki? Da würde ich mir eher Anmerkungen zum Gebäude und zu den anstehenden Erweiterungsplänen wünschen. Das BVerfG aus juristischer Sicht wird z.B. in der de-wikipedia recht umfassend beschrieben. Man muss das Rad nicht neu erfinden. --KlausBehrendt 15:13, 9. Nov 2004 (CET)

ich bin voll und ganz der Meinung von KlausBehrendt Link auf Wikipedia und in den artikel die Sachen mit Ka bezug --Hauke Löffler 18:13, 10. Nov 2004 (CET)

Anfrage

Hi, als Neu-Karlsruher würde es mich interessieren, ob man den Verhandlungen des Bundesverfassungsgerichtes beisitzen kann (und wie das dann abläuft - kann man einfach ohne Anmeldung erscheinen?)?

Hi, auf der Website unter "Aktuell" findet man bei den Links zu den einzelnen Terminen was dafür zu tun ist. -- :-) Stefan Lange 21:46, 17. Okt 2006 (CEST)

Größe Neubau

Fehlt da irgendwo eine Null oder warum braucht man für ein Gebäude mit <400m² einen 17000m² Bauplatz?

Selbige Frage habe ich mir auch gestellt. Ich zweifle die Richtigkeit der Zahlen (Quelle:BNN) stark an. Mit dem zwar recht ungenauen Google Earth und einer sehr großzügigen Auslegung misst der Bauplatz ca. 50m x 40m, das wären 2000 m². Ich gehe mittlerweile davon aus dass sich der BNN-Redakteur um eine Zehnerpotenz verschrieben hat. -- Ernie (Post) 20:00, 20. Jan. 2008 (CET)
17000m² mißt ziemlich genau der Bereich des gesamten Areals des Bundesverfassungsgerichts inkl Grünflächen wenn man ihn in Google-Maps abmißt (ca 200mx85m) --Ryukia 16:41, 26. Aug. 2010 (UTC)

Neuer Vizepräsident

Der Freiburger Universitäts-Rektor Andreas Vosskuhle ist heute zum neuen Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichtes in Karlsruhe gewählt worden. Hat aber Änderungen auf einige Artikel hier im Stadtwiki.--Beate 12:51, 25. Apr. 2008 (CEST)

D.h. er wurde zum Richter gewählt (als Nachfolger für wen?) und gleich zum Vorsitzenden des zweiten Senats?
Bisschen komisch, die Mitteilung oben. Wo kommt sie her?
--Ikar.us 14:56, 25. Apr. 2008 (CEST)
So ist es tatsächlich, Winfried Hassemer ist 68 geworden.
Dabei war Voßkuhle erst seit ein paar Wochen Rektor.
--Ikar.us 15:04, 25. Apr. 2008 (CEST)

hier die Meldung vom SWR. --Beate 19:03, 25. Apr. 2008 (CEST)