Creuzbauersche Buchhandlung

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Creuzbauer, Kunst-Verlag)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Creuzbauer’sche Buchhandlung war eine Musikalien-, Kunst- und Sortimentsbuchhandlung in Karlsruhe.

Geschichte

Wilhelm Creuzbauer hatte in einer Cooperation mit Franz Nöldeke die J. Velten’sche Buch- und Musikalienhandlung erstanden und firmierten unter "Creuzbauer & Nöldeke". 1842 trennten sich beide. Wilhelm Creuzbauer führte die Musikalienhandlung und Franz Nöldeke die Buch- und Kunsthandlung weiter.

Bereits 1836 hatte Wilhelm Creuzbauer die Creuzbauer'sche Buchhandlung gegründet und ging 1846 eine Cooperation mit Wilhelm Hasper als Creuzbauer & Hasper ein.

Wilhelm Creuzbauer nahm Georg Creuzbauer als Theilhaber mit in den Verlag und firmierte unter „W. Creuzbauer’s Verlag“, den Josef Bielefeld 1883 kaufte.

1871 erhielt Emil Creuzbauer das Sortiment und betrieb die „Emil Creuzbauer’sche Buchhandlung“, die 1880 an die Buchhandlung Ernst Kundt übergegangen war und heute noch fortgeführt wird.

Drucke

(Auswahl)

  • HISTORISCH-GENEALOGISCH-GEOGRAPHISCHER ATLAS von Le Sage Graf Las Cases. Karlsruhe. Bei Creuzbauer und Nöldeke 1829.
  • Friedrich Wilhelm Bismarck. Die kaiserlich russische Kriegsmacht im Jahre 1835, oder, Meine Reise nach St. Petersburg. Carlsruhe, Creuzbauer'sche Buchhandlung, 1836
  • Maria Feodora von Dalberg: Aus dem Leben einer deutschen Fürstin. Verlag Franz Nöldeke, Carlsruhe 1847.

Weblinks