Commodore Room

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
geschlossen

Die in diesem Artikel beschriebene Gaststätte, Örtlichkeit, das Unternehmen oder die Einrichtung besteht nicht mehr in der beschriebenen Form.
Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Der Commodore Room war ein Coworking- und Social Space im Karlsruher Stadtteil Innenstadt West.

Angebot

Der Commodore Room vermietete wochen- oder monatsweise temporäre Arbeitsplätze (Coworking). Der soziale Aspekt besteht darin, dass sich nach Feierabend hier vorallem junge (aber auch ältere) Berufstätige treffen und austauschen können. Der Commodore Room konnte auch für Workshops und Veranstaltungen bis 20 Personen gemietet werden.

Geschichte

Der Co-Working- & Social Space wurde am 15. Februar 2012 gegründet. Der Name Commodore Room kommt nicht, wie man gerne vermuten möchte, vom C64, sondern von einer Rangbezeichnung in der Seefahrt. Das Interior Design des Commodore Room hat daher auch viele nautische Elemente, z.B. ein Bullauge (ehemals von einer Waschmaschine) in der Eingangstür.

Ende 2018 musste er nach einem Hausverkauf und den daraus resultierenden Problemen (u.a. auch Brandschutz) geschlossen werden.

Besonderes

Der Commodore Room wurde zu fast 100% mit Second-Hand-Möbeln aus dem Sperrmüll oder von KASHKA eingerichtet.

Adresse

Commodore Room
Amalienstraße 4
76133 Karlsruhe
Zeichen 224.svg  nächste Haltestelle: Europaplatz oder Herrenstraße     

Weblinks