Benutzer:Roland

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bisher

ToDos und Ideen

  • Projekte-Garten Heubühl [1]
  • WieWaldi Natur- und Erlebnisgarten e.V. [2]
  • Töpferstudio Bruchsal [3]
  • Widerstands-Gruppe „Christopher“ in Bruchsal
  • Kath. öffentliche Bücherei St. Paul
  • Siemenskreisel
  • Annabach (Stadtmagazin Willi, August 2009, S. 56-57)
  • St. Maria, Heidelsheim
  • St. Martin, Obergrombach
  • Klaus-Schreck-Wald
  • Günter Wagner [4]
  • Republik Steinacker [5]
  • Schwallenbrunnen [6] [7] [8]
  • rund um Bruchsal: fehlende Kirchen, Kindergärten, Schulen, Gaststätten, Straßen, Haltestellen,...
  • Westbahn (Württemberg) [9]
  • Geothermie-Kraftwerk in Bruchsal [10]

hilfreiche Links

Bruchsal

sonstiges

Vorhandene Literatur

  • Thomas Moos: Die Bruchsaler Straßennamen und ihre Bedeutung (= Band 24 der Veröffentlichungen zur Geschichte der Stadt Bruchsal). Erschienen im Verlag Regionalkultur, 2008, ISBN 978-3-89735-526-2.
  • Thomas Adam: Kleine Geschichte der Stadt Bruchsal, 2006, ISBN 3765083399
  • Werner Greder und Werner Raab: 200 Jahre Pfarrgemeinde St. Paul Bruchsal, 1791-1991, 1991 im Selbstverlag.
  • Otto B. Roegele: Gestapo gegen Schüler, Die Gruppe „Christopher“ in Bruchsal, 1994, ISBN 3879404860
  • Einwohnerverzeichnis der Stadt Bruchsal und Umgebung von 1964
  • Sammlung historischer Pläne auf CD-ROM (erschienen zur Ausstellung Ohn‘ Plan kein Gebey, 26.9.-9.11.2003 im Schloß Bruchsal)
  • Die Bruchsaler Peterskirche, CD-ROM, 2008, Erhältlich hier
  • Badische Heimat Heft 2, Juni 2002 / 82. Jahrgang (Themenheft Bruchsal)
  • Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum St. Antonius Bruchsal 1955-2005, Herausgegeben vom katholischen Pfarramt St. Anton
  • kath. Hofpfarrei St. Damian Bruchsal (Hsgb): 250 Jahre Hofpfarrei Bruchsal 1730-1980 , 1980 (ohne ISBN)
  • Stadtkirche Bruchsal Unsere Liebe Frau; ein Führer. 2. Auflage 1977, Verlag Moderne Information, Wiesbaden. (enthält viele Beiträge von Anton Heuchemer)
  • Werner Greder: Die evangelische Kirchengemeinde zu Bruchsal, Veröffentlichungen Historische Kommission der Stadt Bruchsal Band 9, 1993 (ohne ISBN)
  • Alfred Wiedemann: Die Flurnamen von Bruchsal, Heidelberg, 1937

Über mich

Ich bin in Pforzheim aufgewachsen. An der Universität Karlsruhe habe ich Informatik studiert. Dabei wurden im Rahmen einer meiner Studienarbeiten auch die Grundlagen für den Karlsruher Virtuellen Katalog gelegt. Zivildienst habe ich in der Katholischen Hochschulgemeinde geleistet. Heute arbeite ich als Softwareentwickler bei der andrena objects ag und wohne mit meiner Familie in Bruchsal.

Kontakt


Bestätigter Benutzer

Im Stadtwiki Karlsruhe arbeiten echte Menschen.
Roland ist ein bestätigter Benutzer.