Benutzer:Beate/Medien

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht: http://wiki.genealogy.net/wiki/Karlsruhe/Historische_Tages-_und_Wochenzeitungen

Bis 1933 konnten Karlsruher unter sechs Zeitungen auswählen. Karlsruher Tagblatt war das älteste.

Badischer Beobachter

  • Hauptorgan des Zentrums
  • katholisch
  • Chefredakteur war Dr. Josef Th. Meyer, Mitstreiter Theodor Wackers und Dr. Schofers

Badischer Landesbote

  • Gebäude in Kaiserstraße, siehe Bild Seite 18, "Karlsruhe so wie es war"
  • Mind. 1895 bis 1913
  • Linksliberal

Badische Landpost

  • Konservativ

Badische Landeszeitung

  • seit 1895 das am meisten verbreitetste Organ nationalliberaler Richtung, aber nicht Parteiorgan

Badische Presse

  • größte Zeitung Karlsruhes
  • Ferdinand Thiergarten, gelernter Drucker, baute Unternehmen auf
  • Jahrhundertwende führendes Presseunternehmen
  • bis 1921 (mehr als 2 Jahrzehnte) war Albert Herzog, Bruder des Bestsellerautors Rudolf Herzog, Chefredakteur, in dessen Haus gingen Politiker und Künstler ein und aus
  • 1907 gelange Herzog überregional in die Presse, weil er für den amerikanischen Rechtsanwalt Carl Hau, der wegen Mordes an seiner Schwiegermutter Josefine Molitor vor Gericht stand, Partei ergriff und ihn für unschuldig fand.

Durlacher Tagblatt

  • Seite 417 in Susanne Asche

Durlacher Wochenblatt

Karlsruher Tagblatt

  • Mit "Industrie- und Handelszeitung" und der Wochenschrift/beilage "die Pyramide"
  • Bild Seite 75 in "karlsruhe so wie es war"
  • gegründet 1803
  • mind. bis 1925
  • Druck und Verlag: C. F. Müller, Ritterstr. 1
  • Karlsruher Tagblatt war das älteste.
  • Karl Joho, ein Feuilletonist mit oft grimmigem Humor, wirkte mit, konnte für "Die Pyramide" die bsten badischen Schriftsteller und Wissenschaftler gewinnen.

Karlsruher Zeitung

  • halbamtlich regierungsnah

Der Volksfreund

  • Karlsruher Zeitung
  • sozialdemokratisch
  • Georg Schöpflin
  • unterschrieb seine Polemiken mit "Isegrim"

Residenz-Anzeiger

  • Chefredakteur Julius Beser, kampfeslustiger Nationalliberaler
  • Adam Röder, Pseudonym "Monti"

Intelligenz- und Provinzblatt für Durlach

  • Jahrgang 1–13, Zusammen 52 Hefte, Durlach 1992–2004