Adolf Hanser

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab von Adolf Hanser auf dem Hauptfriedhof Karlsruhe

Adolf Hanser (* 2. August 1858 in Friedrichshafen; † 18. Oktober 1901 in Karlsruhe) war ein badischer Architekt und Oberbaurat.

Wirken

Gedenktafel am Haus der BBBank in der Waldstraße

Adolf Hanser besuchte das Gymnasium in Mannheim und die Technische Hochschule in Karlsruhe. Als Mitarbeiter von Paul Wallot war er an einem Entwurf für das Reichstagsgebäude beteiligt, danach arbeitete er in Frankfurt. 1883/84 führte ihn eine halbjährige Studienreise nach Italien. Ab Herbst 1884 war er Privatarchitekt in Mannheim, bis er an die Karlsruher Baugewerkeschule berufen wurde. Dort war er zwischen 1890 und 1898 Professor. In diesem Jahr wurde er zum technischen Referenten der großherzoglichen Ministerien der Finanzen und des Inneren ernannt, 1900 zum Kollegialmitglied im Finanzministerium. Gleichzeitig wurde ihm der Titel eines Oberbaurats verliehen.

Aber er erkrankte in diesem Jahr auch schwer, verschiedene Kuraufenthalte blieben erfolglos. So starb er im Alter von 43 Jahren.

Werke

in Karlsruhe:

Literatur

  • Wolfram Förster: „Adolf Hanser (1858–1901) – ein badischer Architekt“ (Ingenium, 1), erschienen zur Sonderausstellung der Fachhochschule Karlsruhe, Hochschule für Technik, und der BBBank Karlsruhe anlässlich des 100. Todestages des Architekten Adolf Hanser, 18. Oktober bis 15. November 2001 (gezeigt in der Zentrale der BBBank Karlsruhe), mit Katalogbeiträgen von Isolde Brunner und anderen. Karlsruhe: Fachhochschule Karlsruhe, Hochschule für Technik, 2001. ISBN 3-935893-01-9 und ISBN 978-3935893015

Weblinks