Waldseebad Gaggenau

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadtwiki überarbeiten

ACHTUNG: Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn Sie Lust haben, verbessern Sie den Artikel und entfernen anschließend diesen Baustein.


Siehe auch Guter Artikel, Editierhilfe und Handbuch
Waldseebad Gaggenau
Schwimmerbereich
Wasserspaß

Das Waldseebad Gaggenau liegt 20 Gehminuten von der Gaggenauer City entfernt, abseits von Straßenlärm und Abgasen, eingebettet, in das vom Wald umgebene Traischbachtal.

Aktuelles 2016/17

Aufgrund eines Unwetters mitte Juni 2016, das das Bad in eine Schlammwüste verwandelt hatte, bleibt das Bad bis mindestens Herbst 2017 geschlossen.

Beschreibung

Mit einer Wasserfläche von nahezu 4.500 Quadratmetern und fast 15.000 Quadratmetern Liegewiese ist das Waldseebad das größte Naturbad Süddeutschlands.

Das Waldseebad ist ein Naturbad, d.h. das Badewasser wird ohne Chemie aufbereitet. Dafür sorgen Mikroorganismen und Wasserpflanzen in extra dafür angelegten Regenerationsteichen. Kies und Sand sind ebenfalls natürliche Filter. Ein Umwälzsystem sichert den Kreislauf des Wassers. Aus dem Schwimmbereich fließt das Wasser nacheinander durch alle Regenerationsteiche und wird dann wieder zurückgepumpt.

Wasserpflanzen kommen nur in den Regenerationsteichen vor. Es handelt sich hauptsächlich um Schwimmblatt- und Unterwasserpflanzen. Sie sind in der Lage, dem Badewasser Nährstoffe zu entziehen. Auch bei hohen Sommertemperaturen und entsprechend großem Andrang bleibt die geprüfte Wasserqualität gesichert. Stadtverwaltung und Gesundheitsamt wachen mit Argusaugen, so dass der Badegast stets getrost ins kühle Nass steigen kann. Das natürliche Wasser fühlt sich angenehm weich an. Damit ist es auch sehr gut für Personen mit empfindlicher Haut geeignet.

Öffnungszeiten

Mitte Mai bis Mitte September, täglich von 9 Uhr bis 20 Uhr

Angebot

Heller Granit im Becken, Holzstege im Schwimmbereich und das Tretbecken am Waldrand unterstreichen den Charakter der Einrichtung. Auf 4.500 Quadratmetern Wasserfläche locken 50-Meter Bahnen und ein Sprungfelsen zum uneingeschränkten Wasserspaß. Zur Entspannung lädt die Grotte im über 2.400 Quadratmeter großen Nichtschwimmerbereich ein. Hinzu kommen ein Kleinkindbereich mit Spielbach, Spielplatz und Sandkasten.

Wer sich zusätzlich sportlich betätigen will findet ein Beachvolleyballfeld, Fußballplatz und Tischtennisplatten.

Neu errichtete Sanitär- und Umkleideanlagen sind ebenfalls in ausreichender Zahl vorhanden. Bei Bedarf können Sonnenschirme beim Bademeister ausgeliehen werden. Der große Kiosk und ein italienisches Restaurant mit herrlicher Sonnenterrasse, sorgen für das kulinarische Wohlergehen der Badegäste.

Eintritt (Stand 2010)

Erwachsene: 3 Euro
Ermäßigte: 1,50 Euro
Familienkarte: 7 Euro

Geschichte

Das älteste und größte Freibad Gaggenaus wird 1929 eröffnet. Ab 1957 kommt das Wasser nicht mehr aus dem Traischbach und dem Weierle, sondern auch vom städtischen Netz. Die Besucherzahlen erreichen Rekorde. 1964 besuchen 242.000 Badegäste das Bad.

2003 kann die Stadt nicht mehr alle Freibäder unterhalten. Sie entscheidet sich für das Waldseebad, das nicht konventionell sondern wieder als Naturbad betrieben werden soll. Die Neueröffnung als chlorfreies Bad erfolgt 2006 – eine Rückehr zu den Wurzeln.

Im Mai 2010 wurde der Freundeskreis Waldseebad e.V. gegründet. Ziel ist der Erhalt des Waldseebades für die Gaggenauer Bevölkerung und die Förderung des Schwimmsports zum Wohl der Gesundheit. Weiteres Ziel des Vereins ist es, das unter städtischer Regie betriebene Naturbad Waldseebad der Bevölkerung wieder näher zu bringen. Hierzu plant der Verein Veranstaltungen und andere Attraktionen im Waldseebad. Außerdem sollen Spenden gesammelt und Sponsoren gewonnen werden, um die Attraktivität des Bades zu steigern.

Adresse

Waldseebad Gaggenau
Waldstraße 70
76571 Gaggenau
Telefon: (0 72 25) 98 48 91
(H)  nächste Haltestelle: Gaggenau Bahnhof   

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks