Pfadfinderstamm burg karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pfadfinderstamm Burg Karlsruhe ist eine Pfadfindergruppe in Karlsruhe und Mitglied im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP).

Gruppen

Innerhalb des Stammes werden die Pfadfindergruppen Sippen genannt. Bei größeren Stämme kann es in den Altersstufen mehrere Meuten oder Sippen geben, die ihren eigenen Guppenührer haben.

Wölflinge

Die Jüngsten, die Wölflinge, sind zwischen 7 und 11 Jahre alt und treffen sich jeden Montag 17:00 Uhr bis 18.15 Uhr im Anne-Frank-Haus in der Moltkestraße. Spiele, Ausflüge, Zeltlager, Basteln, Verkleiden und noch vieles mehr sind Aktivitäten bei den Meutenstunden. Wölflinge knüpfen Freundschaften, lernen sich in die Gruppe zu integrieren und gestalten diese aktiv mit.

Pfadfinder

Die Sippe „Feuerhexen“ besteht aus Mädchen im Alter von 15 Jahren. Die Sippe "Kohtenteufel" besteht aus Mädchen im Alter von 10 bis 12 Jahren. Die Jungen der Sippe „Kristallfux“ sind 14 Jahre alt, die Mitglieder der zweiten Jungssippe "Waldgeister" sind 9-11 Jahre.

Sechs bis acht Pfadfinderinnen und Pfadfinder bilden eine Sippe. Geländespiele, Basteln, Singen, Spielen, das Erleben in der Natur und vor allem gemeinsame Fahrten und Lager - einfach mit einem Rucksack für ein Wochenende oder länger fortzufahren - sind Erlebnisse von denen noch lange am Lagerfeuer erzählt wird. Dabei lernen die Jugendlichen, wie es ist, für sich und für andere Verantwortung zu übernehmen. Sie gestalten ihre Gruppe und ihre Aktivitäten zunehmend selbst.

Angebot

In den Gruppenstunden wird gemeinsam das Zusammenleben entdeckt und gelernt. Tagesausflüge und Wochenendlager werden geplant und durchgeführt.

In den Ferien werden auch mehrwöchige Zeltlager durchgeführt.

Weblinks