Peter Sailer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Sailer ist ein Journalist, freischaffender Künstler und DJ aus Karlsruhe. Er tritt auch unter dem Künstlernamen „Prometheus“ auf.

Biographie

Nach einem mehrjährigen Studium der Philosophie, Literaturwissenschaften und Mediävistik schloss Peter Sailer mit einem Magister Artium (M.A.) ab. Er arbeitete als wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Geschichte.

„Prometheus“

Der Künstlername „Prometheus“ bezieht sich auf die Figur des Prometheus aus der griechischen Sagenwelt und besonders das von ihm handelnde gleichnamige Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe.

Prometheus, der den Göttern das Feuer stahl und es den Menschen schenkte, steht dabei für einen Menschentyp, der sich nicht den Göttern oder der gesellschaftlichen Ordnung unterwirft, sondern selbstbewusst aus sich heraus Kultur und Fortschritt schafft.

Entsprechend bezeichnet sich auch Peter Sailer selbst als Idealist, der sein Leben der Erfüllung seiner Träume widmet und dabei im Schreiben und der Musik aufgeht.

Journalist

Peter Sailer ist als Journalist unter anderem für die bundesweit erscheinenden Kultur-, Historien- und Musikmagazine Sonic Seducer und Miroque tätig, war zuvor auch bei Zillo, Zillo Medieval, Gothic, MusicPrint und einer Reihe anderer Zeitschriften aktiv. Er widmet sich dabei vor allem der Berichterstattung über und Kritik zu Musik, Konzerten, Literatur und anderen Medien. Ein weiterer Schwerpunkt seiner journalistischen Tätigkeit sind Leben und Kultur im Mittelalter.

Als freier Texter ist er auch regelmäßig für private und kommerzielle Auftraggeber tätig und arbeitet zur Zeit an der Hintergrundgeschichte für Escape Rooms und an diversen Computerspielen.

DJ

Als DJ ist Peter Sailer unter dem Namen DJ Prometheus mit verschiedenen Veranstaltungen in diversen Karlsruher Clubs vertreten, beschallt aber auch überregional den Schwimmbad Club in Heidelberg, die Bruchsaler Rockfabrik sowie verschiedene Festivals, wie hin und wieder das Dark Dance Treffen in Lahr oder das mittelalterliche Miroque-Festival. Für die Band Saltatio Mortis ist er die offizielle Vertretung bei ihrem mittelalternativen Clubabend Veitstanz. Besonderen Wert legt er dabei auf eine möglichst große Bandbreite musikalischer Stile und auch das Spielen neuer und ansonsten selten gespielter Musiktitel.

Endzeitwelten

Am jeweils zweiten Freitag im Monat findet im Culteum unter dem Motto Eine Reise durch düstere Klangwelten - Zwischen Trümmern und Träumen die Veranstaltung Endzeitwelten statt.

Gespielt wird eine große Breite an Stilen im Bereich der Musik der schwarzen Szene: Dark Wave, Goth-Rock, Dark Electro, Post-Punk und viele andere düstere und expressive Spielarten von Bands wie Bauhaus, Joy Division, Fields of the Nephilim, Sisters of Mercy, Velvet Acid Christ, Project Pitchfork, Deine Lakaien, Janus, Einstürzende Neubauten, Goethes Erben, Fehlfarben, Grauzone, etc.

Weblinks