Palais Üxküll

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palais Üxküll
Hinweistafel

Das Palais Üxküll ist ein ehemaliges Adelspalais in Durlacher Altstadt.

Nachdem schon vorher das Anwesen der Herren von Witterstein dort gestanden hatte, baute um 1707 der Grötzinger Metzger von Nidda seine Stadtresidenz dort. 1747 bis 1768 gehörte es Friedrich Emig von Üxküll.

Bekannt ist das Palais für seine große Spindeltreppe über drei Stockwerke. Der Eichenstamm ist 11,20 Meter hoch, das Haus wurde quasi um den Stamm gebaut.

Adresse

Palais Üxküll
Zunftstraße 12
Karlsruhe

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks

Die Geodaten für den Stadtplanlink in diesem Artikel können abweichen.