Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilhelmshöhe Hofansicht

Der Kunstverein Wilhelmshöhe ist ein Verein in Ettlingen.

Der Gebäudekomplex auf der Wilhelmshöhe oberhalb von Ettlingen (direkt an der Straße Richtung Schöllbronn/Spessart) beherbergt eine Ateliergemeinschaft von Künstlerinnen und Künstlern, die in den frühen 80er Jahren ein 1898 erbautes Kurhotel zum kulturellen Zentrum ausgestalteten: Hier logiert seit 1985 der Kunstverein Wilhelmshöhe, der gemeinsam mit der Ateliergemeinschaft Kunst- und Literaturereignisse inszeniert. Der gemeinnützige Verein wird gefördert von der Stadt Ettlingen und dem Regierungspräsidium Karlsruhe. Eine Teilzeitkraft wird beschäftigt.

Zwischen vier und sechs Ausstellungen im Jahr präsentieren künstlerische Nachwuchstalente ebenso wie das Werk renommierter Künstler. Die Raumaufteilung ermöglicht unterschiedliche Präsentationsformen, von der Doppelschau, die z. B. Maler mit Bildhauern oder bekannte mit jungen Künstlern in einen Dialog bringt, bis zur Gruppenausstellung, die thematische Aspekte beleuchtet.

Der gemeinnützige Verein wird gefördert von der Stadt Ettlingen und dem Regierungspräsidium Karlsruhe. Seit Ende 2014 gibt es einen neuen Vorstand, der durch folgende Mitglieder vertreten wird:

  • Erster Vorsitzender: NN
  • Erster Stellvertreter: Eckart Steinhauser
  • Zweite Stellvertreterin: Ursula Merkel
  • Schatzmeister: Karl-Dieter Möller
  • Schriftführerin: Mona Leidig

Die Geschäftsführung obliegt Anna Weißhaar.

Geschichte

Der Verein ging aus dem „Freundeskreis Wilhelmshöhe”, der 1985 gegründet wurde, hervor.

Als der Freundeskreis im Jahre 2000 zum Kunstverein umfirmierte, wurde er ein „eingetragener Verein“, der nun auch öffentliche Förderung genoss und somit aufwendigere Ausstellungsprojekte in Angriff nehmen konnte. Bis heute gab es 160 Ausstellungen mit rund 500 Künstlerinnen und Künstlern aus der nationalen und internationalen Kunstszene zu sehen. Seit 2001 verleiht der Verein den Wolfgang-Hartmann-Preis.

2003 wurde der Kunstverein Wilhelmshöhe zum besten Kunstverein des Jahres gekürt und mit dem art-Frankfurt-Preis (damals noch Adam-Elsheimer-Preis) ausgezeichnet. Dieser Preis wird von der Frankfurter Kunstmesse art Frankfurt seit dem Jahr 2000 an besonders erfolgreiche und verdienstvolle europäische Kunstvereine vergeben und ist mit 13.000 Euro dotiert.

Adresse

Kunstverein Ettlingen – Wilhelmshöhe
Schöllbronner Straße 86
76275 Ettlingen
Telefon: (0 72 43) 1 38 74
Telefax: (0 72 43) 1 38 74
Bürozeiten: Mittwoch bis Freitag: 13 bis 18 Uhr
E-Mail: info(at)kunstverein-ettlingen.de

Weblinks