Kindertagesstätte Pamina

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Pamina-Kita von den Sportplätzen der Sg Siemens aus gesehen

Die Kindertagesstätte Pamina auf dem Siemens-Sportgelände an der Hertzstraße in der Karlsruher Nordweststadt bietet Platz für 45 Kinder, vom Säuglings- bis zum Schulalter. Diese sind in drei altersgemischten Gruppen, von einem halben Jahr bis sechs Jahren als Ganztagesplätze, eingerichtet.

Die Pamina-Kindertagesstätte steht auch französischen Kindern offen. Die Trägerschaft hat die AWO übernommen.

Sie wurde auf Initiative der Stadt Karlsruhe und Siemens eingerichtet und liegt auf dem Gelände der SG Siemens in der Nordweststadt.

Siemens wollte hiermit einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Kindererziehung leisten. Auf Grund des Verteilungsschlüssels nach Höhe der gezahlten Investitionen stehen für Siemens-Mitarbeiter 15 Plätze zur Verfügung; die restlichen 30 Plätze kann die AWO frei vergeben.

Name

Der Name leitet sich aus vom deutsch-französischen Pamina-Raum ab, aus dem viele Siemens-Mitarbeiter kommen.

Besonderheiten

Das Schild der Pamina Kita

Die Idee der Stadt, einen „Sportkindergarten“ zu schaffen, wurde von der SG Siemens mit Begeisterung aufgenommen. Das gemeinsame Erlernen von Bewegungsabläufen, eigener Körperwahrnehmung und Körperbeherrschung bildet nun einen pädagogischen Schwerpunkt der Kindertagesstätte. Alle Kinder haben viermal in der Woche Sport mit Sportpädagoginnen der SG Siemens in den Hallen der SG Siemens.

Ein weiterer pädagogischer Schwerpunkt ist das Kennenlernen der Sprache unseres französischen Nachbarn. Die AWO arbeitet nach dem „Immersionsmodell“: In jeder Gruppe ist eine französische Erzieherin, die ausschließlich ihre Muttersprache spricht. Die deutschen Erzieherinnen verfügen über gute Französischkenntnisse.

Bau

Mit der Planung der Kindertagesstätte wurde das Architektenbüro Gebhard beauftragt. Das etwa 600qm große Bauwerk setzt sich aus drei Elemente zusammen: Versorgungs- und Verwaltungsriegel mit Mehrzweck- und Bewegungsraum, drei Gruppenräumen mit den jeweils dazugehörenden Sanitärbereichen und Abstellräumen sowie dem Erschließungsband. Das Bauwerk wurde in einer Holzrahmenbauweise erstellt. In den Innenräumen spielt ebenfalls das natürliche Material Holz eine vorwiegende Rolle. Die Baukosten betrugen etwa 900.000 Euro. Hierzu wurden auch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung verwendet. Baubeginn war im März 2004, die Betriebnahme fand im Januar 2005 statt, offizielle Eröffnung war am 8. April 2005.

Adresse

Eingang von der Hertzstraße aus gesehen
AWO-Kindertagesstätte PAMINA
Hertzstraße 21b
76133 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 4 76 78 02
E-Mail: kita-pamina(at)awo-karlsruhe.de

Dieser Ort im Stadtplan:

(H)  nächste Haltestelle: Madenburgweg   

Weblinks