Karlsruher Messe- und Kongress GmbH

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) ist ein Serviceunternehmen in den Bereichen Messen, Kongresse, Veranstaltungen, Tourismus und Services und ein Tochterunternehmen der Stadt Karlsruhe.

Standorte

Die KMK verfügt über vier Standorte in Karlsruhe und Rheinstetten. Dies sind zum einen die Veranstaltungsgebäude auf der Messe Karlsruhe, am Kongresszentrum am Festplatz sowie die Europahalle. Zudem wird die Touristinformation Karlsruhe am Bahnhofplatz durch den Marktbereich Tourismus von der KMK betrieben.

Fernsehsender

Die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH betreibt in Kooperation mit dem für die Produktion zuständigen Senderbetreiber Maxx Media Projects mit KMK Messe TV deutschlandweit den ersten Messe-Fernsehsender. Der Fernsehsender kann digital kostenlos im Kabelnetz empfangen werden.

Geschäftsleitung

Die KMK hat einen oder zwei Geschäftsführer. Dieser wird vom Aufsichtsrat ernannt. Den Vorsitz des Aufsichtsrats hat der Karlsruher Wirtschaftsbürgermeister, von 2007-2014 damit Bürgermeisterin Mergen. Seit 2014 Bürgermeisterin Luczak-Schwarz.

Nach dem Gemeinderatsbeschluss am 18.02.2014 wurde zum 01.05. wurde der Geschäftsbereich Event aus der KMK herausgelöst und entstand als eigene GmbH, Karlsruhe Event GmbH (KEG) neu. Zum 04.06. folgte die Abspaltung des Geschäftsbereiches Tourismus. Hier entstand die Karlsruhe Tourismus GmbH als eigenständige Gesellschaft. Frau Wirtz wurde zu diesem Zeitpunkt zur Alleingeschäftsführerin der KMK ernannt. Sie trägt ebenfalls die Verantwortung für die Neue Messe Karlsruhe GmbH & Co KG sowie die Messe Karlsruhe GmbH und die KSBG (Karlsruher Sportstätten Betriebs GmbH).

Ehemalige Mitglieder der Geschäftsleitung und die Aufsichtsratsvorsitzenden siehe KMK (Geschichte).

Wirtschaftsdaten

2016

Doppelmesse recycling aktiv und TiefbauLive ab 2017 in Karlsruhe. Die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK) und der Veranstalter des Messe-Doppels recycling aktiv und TiefbauLive, die Firma GEOPLAN aus Iffezheim, haben sich auf einen zukünftigen, neuen Austragungsort geeinigt. Vom 27. – 29.04.2017 wird das Messe-Duo erstmals auf dem Gelände der Messe Karlsruhe an den Start gehen und dann im zweijährigen Turnus stattfinden.

2015

Die KMK wird neuer Veranstalter für die größten Fachmesse für die Kinobranche - KINO. Ab 2016 findet die Messe im jährlichen Turnus im Kongresszentrum Karlsruhe statt.

2014

Der Bereich Event wurde zum 1. Mai ausgelagert in die Karlsruhe Event GmbH, der Bereich Tourismus anschließend in die KTG Karlsruhe Tourismus GmbH.

2013

Jahr 2012

  • Die Inventa wurde in 3 Bereiche gegliedert: Garden, Living und Green Buildung. Der Bereich Garden soll die Giardina ersetzen.
  • Die offerta fand zum ersten Mal unter der Leitung der KMK statt.

Jahr 2011

Angaben zu den Veranstaltungen:

  • Anzahl der Kongresse: +8 auf 132 mit insgesamt 236.500 Besuchern (30.000 mehr als 2010)

Jahr 2010

Der Umsatz stieg um 8 % auf 18,1 Mio. EUR. Der Verlust belief sich auf 12,7 Mio. EUR und sank um 1,6 % gegenüber 2009. Britta Wirtz stellte in der Bilanzpressekonferenz fest, dass das „Kongresstief“ überwunden sei und sich die KMK im Messegeschäft besser erholt hätte als die Branche insgesamt.

Angaben zu den Veranstaltungen:

  • Anzahl der Messen: +2 auf 47
  • Anzahl der Kongresse: +6 auf 124
  • Besucherzahl: +27.300 auf 720.000
  • Miete und Unterhalt für Kongresszentrum und der Messehalle in Forchheim: fast 10 Mio. EUR
  • Anzahl direkte und indirekte Mitarbeiter: 1.800

Seit Bestehen der Messe sind die Übernachtungszahlen um 53 % gestiegen. Durch die Besucher habe sich im Jahr 2010 ein „Ausgabenimpuls“ in Höhe von 95 Mio. EUR ergeben, der überwiegend den Hoteliers, Gastronomen und dem Einzelhandel zu Gute kamen. Hinzu kommt der Imagegewinn für die Stadt Karlsruhe.

Jahr 2009

Die KMK erzielte bei einem Umsatz in Höhe von 16,8 Mio. EUR (Vorjahr 16,9 Mio. EUR) einen Verlust in Höhe von 12,9 Mio. EUR (Vorjahr 11,9 Mio. EUR). Der Verlust erhöhte sich gegenüber 2008 um 8,4 %.

Angaben zu den Veranstaltungen:

  • Anzahl der Messen: +2 auf 45
  • Anzahl der Kongresse: -34 auf 118
  • Anzahl der Veranstaltungen (inklusive Messen und Kongresse): -23 auf 302
  • Besucherzahl: +22.000 auf 692.700
  • Ausstellerzahl: +757 auf 7.609

Adresse

Karlsruher Messe- und Kongress GmbH
Festplatz 9
76137 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 37 20 - 0
Telefax: (07 21) 37 20 - 21 06
E-Mail: info(at)kmkg.de


Handelsregister 
Registergericht Mannheim HRB 100147, Karlsruher Messe- und Kongress GmbH, Sitz: Karlsruhe

Weblinks

Fußnoten