Schöneck

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Gut Schöneck)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anzeige von etwa 1922

Schöneck war ein landwirtschaftliches Pachtgut der Stadt Karlsruhe am Turmberg, dort befand sich Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts das Restaurant „Gut Schöneck”.

1951 hat der Badische Fußballverband das Grundstück „Gut Schöneck” gekauft und eröffnete dort 1953 die Sportschule Schöneck. Das Restaurant wurde nicht weiter betrieben.

Gut Schöneck

Das Gebäude war vom Architekten Ferdinand Schlagintweit als Pension und Kurhaus geplant worden. Wirt ab 1914 war Hermann Franke. Kurz vor dem Ersten Weltkrieg übernahm die Stadt Karlsruhe die Gastwirtschaft. 1920 war Friedrich Könckämp (bzw. Könekamp, Name im damaligen Adressbuch) als Besitzer aufgeführt. Ab Ende der 1930er betrieb es der Wirt und Chef-Patissier Hans Gass.

Ende der 1940er war hier die Berufserziehungsstätte badischer Sägewerker e.V. beheimatet.