Debatte Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Debatte Karlsruhe e.V. ist ein studentischer Debattierclub der Universität und ein Verein in Karlsruhe.

Ziele des Vereins

Die Debatte Karlsruhe e.V. ist der Debattierclub der Universität Karlsruhe und dient seit 2001 Studierenden aller Fachrichtungen als Forum, in geordneter Form und sportlichem Geist zu debattieren. Unter den Alltagsbedingungen unvollständiger Information und begrenzter Zeit werden spannende und relevante Streitfragen diskutiert, die eindeutig mit 'ja' oder 'nein' beantwortet werden können. Ein Beispiel: „Soll die UN ein stehendes Heer bekommen?“

Dabei steht nicht nur der wissenschaftliche Gehalt einer Rede im Vordergrund, sondern auch die Schulung der eigenen Rhetorik, das heißt die Fähigkeit, frei und präzise vor einer Gruppe zu reden und stichhaltig und unterhaltsam zu formulieren. Jeder Debattant erhält konstruktives Feedback und auch regelmäßig stattfindende Video-Analysen helfen die kommunikativen Fähigkeiten kontinuierlich zu verbessern. Turniere, Meisterschaften und Freundschaftsdebatten mit anderen Hochschulen runden die Aktivitäten ab.

Was ist eine Debatte?

Eine Debatte läuft – anders als eine Diskussion – nach festen Regeln ab und setzt sich mit den zwei konträren Seiten eines Streitthemas auseinander. Dabei werden die Pro- und Contra-Argumente plakativ beleuchtet. Ziel ist es nicht, das gegnerische Team zu überzeugen, sondern durch eine argumentativ wie rhetorisch gelungene Rede das Publikum für die eigene Seite zu gewinnen. Der Debattierclub der Universität fördert mit seinen wöchentlichen Treffen und Debatten das aktive Fortbestehen der demokratischen Streitkultur in Deutschland und möchte dies durch Events, wie beispielsweise Showdebatten, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

Warum es sich lohnt vorbei zu schauen

Schon Cicero wusste: „Reden lernt man nur durch Reden“. Egal ob nun die Streitfreudigkeit, die Schulung rhetorischer Schlüsselkompetenzen oder die bloße Freude an der Rede persönlich im Vordergrund steht, so lohnt es sich allemal, bei einer Debatte vorbeizuschauen und als Redner oder Publikum das Wort zu ergreifen – oder erst einmal einfach nur zuschauen und dem Streitgespräch lauschen.

Bisherige Events

Showdebatte zum Thema
„Sollen die Menschenrechte global durchgesetzt werden?“
Die Debatte fand am 4. Juni 2008 um 19:30 Uhr im Tulla-Hörsaal (Englerstraße 11) statt. Gäste waren drei Dozenten der Universität: Prof. Becker, PD Dr. Norra und Prof. Wilhelm.
Am Ende der Showdebatte wählte das Publikum als überzeugendes Siegerteam die drei Professoren, die in der Opposition geredet hatten.

Kontakt

Debatte Karlsruhe e.V.
E-Mail: info(at)debattekarlsruhe.de

Weblinks