DRK-Kleiderkammer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
geschlossen

Die in diesem Artikel beschriebene Gaststätte, Örtlichkeit, das Unternehmen oder die Einrichtung besteht nicht mehr in der beschriebenen Form.
Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Die DRK-Kleiderkammer des Kreisverbandes Karlsruhe befand sich in Bretten und wurde vom W54 abgelöst.

Geschichte

Die Kleider wurden von Ehrenamtlichen kostenfrei abgegeben und nicht verkauft.

Eine Abgabestelle für wiederverwendbare Kleidung gab es zusätzlich in Karlsruhe und Bruchsal, die Ausgabe erfolgte nur in Bretten.

1992 wurde die Kleiderkammer im Flüchtlingsheim Bretten erstmals eröffnet und versorgte damals überwiegend Flüchtlinge und Asylsuchende mit Kleidung und Schuhen. Heute zählen auch viele Deutsche zu den Kunden. 2007 wurden 1.800 Mal Kleider in Bretten ausgegeben.

Öffnungszeiten waren zuletzt mittwochs von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Im April 2009 legten DRK und Diakonie ihre Brettener Einrichtungen zusammen und nannten die Einrichtung W54.

Adresse

Letzte Anschrift
DRK-Kleiderkammer
Melanchthonstraße 129
75015 Bretten