Wilhelm Loth

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Wilhelm Loth (* 1920 in Darmstadt; † 17. Februar 1993 ebenda) war einer der wichtigsten Plastiker des 20. Jahrhunderts.

Leben und Wirken

Sein Hauptthema war der weibliche Körper. Von 1958 bis 1986 leitete er eine Bildhauerklasse an der Karlsruher Kunstakademie, ab 1960 als Professor. Seine Schüler dort waren unter anderem Hannelore Neeb und Norbert Huwer.

Noch zu Lebzeiten wurde von ihm die Wilhelm-Loth-Stiftung gegründet.

Werke in Karlsruhe

  • „Doppeltorso auf Sockel“: 1,55 Meter hohe Eisenplastik von 1972, seit Dezember 2007 auf dem Besucherbalkon des Badischen Staatstheaters, davor zehn Jahre lang Leihgabe nach Darmstadt.
  • Ein Kunstwerk des Bildhauers steht vor dem Forschungszentrum Karlsruhe.

Ausstellungen in der Region

Die Ausstellung „Wilhelm Loth – Torso der Frau” fand vom 30. Juni bis 26. August 2001 in der Städtischen Galerie statt.

Ehrungen

Der Wilhelm-Loth-Preis der Stadt Darmstadt wird jährlich vergeben.

Weblinks