Werkgemeinschaft Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Werkgemeinschaft Karlsruhe ist ein Architekturbüro.

Projekte

Haltestelle der Nordstadtbahn

In der Region Karlsruhe, Auswahl:

Geschichte

Die Werkgemeinschaft Karlsruhe wurde 1961 von den Architekten Paul Schütz (1930–1985), Dieter Stahl, Wolfgang Hirsch, Rudolf Hoinkis und Martin Lanz gegründet. Erste Aufträge kamen nicht aus Karlsruhe, sondern dem Umland. Erst 1963 konnte in Karlsruhe zwei Wettbewerbe gewonnen werden: Die Ernst-Reuter-Schule sowie das Staatstheater.

2011 sind die Partner der Werkgemeinschaft Mathias Christoffel, Henrik Kammerer, Robert Krawietz und Jürgen Stengel.

Zum 50-jährigen Bestehen der Gemeinschaft wurde vom 22. November bis 2. Dezember 2011 eine Ausstellung im Karlsruher Architekturschaufenster gezeigt.

Weblinks