Waldemar Schütz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Waldemar Schütz (* 24. April 1938) war Bürgermeister von Linkenheim-Hochstetten und ist Vorsitzender der Geschwister-Nees-Stiftung.

Leben

Seit 1965 saß Schütz im Gemeinderat, 1973 wurde er zum Bürgermeister in Hochstetten gewählt. Nach der Gemeindereform 1975 wurde er mit Zweidrittelmehrheit Bürgermeister von Linkenheim-Hochstetten. In seine Amtszeit fielen u.a. die Hardtbahn und die neue B 36. Nach 16 Jahren entschied er sich für eine berufliche Neuorientierung.

Bis Sommer 1999 gehörte er dem Kreistag des Landkreises Karlsruhe an.

Nebenberuflich ist er Vorstandsvorsitzender der Geschwister-Nees-Stiftung und setzte sich sehr für das Altenpflegeheim Stiftung Geschwister Nees ein.

Ehrungen