Von Loeper Literaturverlag

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der von Loeper Literaturverlag ist ein Verlag in Karlsruhe.

Geschichte

Der von Loeper Literaturverlag wurde 1978 als „Verlag Rolf Schott Archiv“ von dem damals noch 19-jährigen Dankwart von Loeper (*1958) gegründet. Ziel des Verlages war es, vergessene Exilautoren, die so genannten „verbrannten Dichter“ dem deutschen Publikum wieder zugänglich zu machen sowie jungen Autorinnen und Autoren eine verlegerische Heimat zu bieten. Erster Autor des Verlages wurde Rolf Schott, ein Schriftsteller und Grafiker, der nach seiner Emigration während des „Dritten Reiches“ fast vollkommen vergessen worden war und dessen Lebenszeugnisse, Manuskripte und Dokumente von Loeper weltweit sammelte und in seinem Archiv vereinigte. Zu den "jungen" Karlsruher Autorinnen und Autoren der ersten Jahre zählen Harald Hurst, Andrea Gnam, Ulrich Zimmermann, Lotte Paepcke, Walter Helmut Fritz und viele andere. Im Laufe der Jahre wurde das Verlagsprogramm immer internationaler. Wichtige zweisprachige Lyrikanthologien wurden herausgegeben, so z.B. Anthologien mit finnischer, polnischer, indischer und indianischer Lyrik. Zu den bis heute wichtigen Verlagsautoren zählen u.a. der Literatur-Nobelpreisträger Jaroslav Seifert, die Schweizer Gegenwartsautoren Tadeus Pfeifer und Frank Geerk, aber auch weltbekannte Autoren wie Peter Härtling, Else Lasker-Schüler, Imma Bodmershof oder C.S. Lewis.

Seit den 1990er Jahren entwickelte sich der Verlag immer stärker zum Fachbuchverlag, ohne sein literarisches Programm zu vernachlässigen. Schwerpunkte im Fachbuchprogramm sind die Themen Menschenrechte, Asyl und Migration. Neben vielen Sach- und Praxisbüchern erscheinen hier auch Gesetzestexte und Kommentare, aber auch Kalender, Biografien und die Kulturzeitschrift "nah und fern".

Ein weiterer wichtiger Fachbuchbereich ist die Sonderpädagogik, hier speziell der Themenbereich Unterstützte Kommunikation und Gebärden. Hier erscheinen vom Gebärdenbilderbuch für Kinder bis zum großen Standardwerk "Handbuch der Unterstützten Kommunikation" eine Vielzahl von Ratgebern, Praxishilfen und wissenschaftliche Literatur. Im von Loeper Literaturverlag erscheint die weltweit größte Fachzeitschrift zum Thema "Unterstützte Kommunikation". Der dritte große Fachbuchbereich ist der Bewegungstherapie nach Feldenkrais gewidmet. Hier erscheinen ebenfalls zahlreiche Standardwerke sowie die Zeitschrift "feldenkrais zeit".

Adresse

von Loeper Literaturverlag
im Ariadne Buchdienst
Kiefernweg 13
76149 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 70 67 55
Telefax: (07 21) 78 83 70
E-Mail: info(at)vonLoeper.de

Weblinks