Stadtwiki:Zusammenarbeit mit Bürgervereinen

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier sollen alle Aspekte bezüglich einer Zusammenarbeit von Autoren im Stadtwiki Karlsruhe mit den Bürgervereinen in Karlsruhe beschrieben werden, welche sich in der Arbeitsgemeinschaft der Karlsruher Bürgervereine zusammen geschlossen haben. Eine Zusammenarbeit mit Bürgervereinen außerhalb von Karlsruhe wird nicht ausgeschlossen. Zunächst sollen aber Erfahrungen in Karlsruhe gewonnen werden.

Rückmeldungen zum Aufbau oder Inhalt dieser Projektseite sollen nicht hier, sondern in der zugehörigen Diskussionsseite erfolgen.

Zweck dieser Projektseite

Diese Seite will folgendes erreichen:

  • Transparenz über die Aktivitäten zu diesem Thema schaffen und diese öffentlich zugänglich machen
  • Mitarbeit interessierter Stadtwiki Autoren auf dieser Projektseite und/oder bei zukünftigen konkreten Aktionen ermöglichen
  • Argumentationssammlung erstellen:
    • Welchen Nutzen können die einzelnen Bürgervereine aus einer aktiven Zusammenarbeit mit dem Stadtwiki ziehen?
    • Welchen Nutzen hat das Stadtwiki Karlsruhe von der Zusammenarbeit mit den Bürgervereinen?
    • Wie kann eine Zusammenarbeit gestaltet werden?
  • über den aktuell erreichten Stand informieren
  • Welche Aktionen sollen verfolgt werden?
  • Welche Aktionen sind aktuell in Arbeit?

Aktueller Stand

Die Sammlung von Argumenten für beide Seiten (Karlsruher Bürgervereine und Stadtwiki) ist abgeschlossen, ein erstes Treffen mit dem Vorstand des AKB (Arbeitsgemeinschaft der Karlsruher Bürgervereine) fand am 21. September 2011 statt.

Primär soll es um einen Informationsaustausch gehen. Das können Infos zu Veranstaltungen, Ausstellungen oder Änderungen im Stadtteil sein. Auch gerne Infos/Berichte über Institutionen, Gebäude, Sachverhalte sowie auch geschichtliche Informationen, „alte Bilder“ und ggf. auch in Form von Textspenden aus Berichten, die z.B. im Rahmen von Mitteilungsblättern der Bürgervereine herausgegeben werden, damit diese Infos sowohl den Bürgervereinen, deren Mitgliedern und allen Interessierten im Stadtwiki zentral, dauerhaft und wieder auffindbar zur Verfügung stehen.

Wünschenswert wäre aus Stadtwiki-Sicht pro Bürgerverein einen oder gerne auch mehrere Ansprechpartner zu haben, die bei Fragestellungen von Seiten des Stadtwikis angesprochen werden können. Umgekehrt steht das Stadtwiki, im Besonderen Beate Paland, AD KA und FamHaPo, den Bürgervereinen als direkte Ansprechpartner zur Verfügung.

Es wurde beschlossen, an der am 23. November 2011 statt gefundenen Vollversammlung des AKB, bei dem alle Bürgervereine vertreten waren, einen Kurzvortrag (10 Minuten) zu halten, um diese Zusammenarbeit grob zu skizzieren und über diese Kurzvorstellung mit möglichst vielen interessierten Bürgervereinen in Kontakt zu kommen. Da der eigentlich vorgesehene Referent AD KA krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel, konnte FamHaPo den Vortrag dankenswerterweise übernehmen. Der Foliensatz liegt als PDF-Datei vor und befindet sich hier.

In den BNN vom 25. November 2011 erschien im Karlsruher Teil der Artikel „Sprachrohr für die Stadtteile“, in dem über die Vollversammlung überblicksartig berichtet wurde. Am Ende des vierspaltigen Artikels wurde der Vortrag von FamHaPo erwähnt. Hier die betreffenden Teile des Artikels im Zitat:

Um den öffentlichen Auftritt der Bürgervereine zu forcieren
sowie das Medium Internet besser zu nutzen, regte Fritz
(erläuternde Anmerkung: gemeint war Prof. Fritz, der Vorsitzende des AKB)
eine Beteiligung der Bürgervereine am Karlsruher Stadtwiki an.
Das weltweit größte Stadtwiki halte „gute und übersichtliche
Informationen über Karlsruhe“ bereit. Und davon könnten auch
die Bürgervereine profitieren. Auch der ehrenamtliche
Stadtwiki-Mitarbeiter Manfred Hattenkerl rief bei seinem
Kurzreferat zu einer Mitarbeit an der regionalen
Internetenzyklopädie auf.
Das Stadtwiki stelle keine Konkurrenz zu den bisherigen
Internetpräsenzen der einzelnen Vereine dar, sondern sei
vielmehr eine sinnvolle Ergänzung. Beim Stadtwiki seien die
Bürgervereine untereinander verlinkt, außerdem rangierten die
Stadtwiki-Seiten bei den Suchmaschinen meistens unter den ersten
zehn vorgeschlagenen Seiten.

Das weitere Vorgehen: die Bürgervereine kennen nun die Ansprechpartner hier im Stadtwiki und können auf diese zugehen und intern darüber beraten, ob und wie sie sich ggf. im Stadtwiki einbringen möchten.

Nutzen

Nutzen für die einzelnen Bürgervereine?

Möglichkeit, (geschichtliches) Wissen besser verknüpfen, finden und pflegen zu können
Informationen in Mitteilungsblättern gehen verloren oder sind nicht einfach durchsuchbar; das Stadtwiki ist voll digital.
Querverbindungen sind im Stadtwiki einfach, in Schriftstücken oder bürgervereinseigenen Webseiten schwierig. Beispiel: Enthält ein Artikel im Stadtwiki eine bekannte Information, z.B. Europaplatz, kann diese Information einfach angesprochen werden und vom Leser bei Bedarf dorthin gewechselt werden. In einem Schriftstück oder der Webseite muss der Begriff ggf. erklärt werden. Vielleicht unvollständig oder fehlerhaft. Wird er nicht erklärt, muss sich der Leser selbst „irgendwie schlau“ machen.
Informationen im Stadtwiki zu einem Thema können auch von Bürgervereinen genutzt werden, sofern sie nicht kommerziell verwendet werden.
Webseiten von Bürgervereinen können auf entsprechende Artikel im Stadtwiki verweisen (z.B. Stadtteil-Artikel).
Das Erscheinungsbild und die Bedienung des Wiki ist einheitlich; die Navigation und vor allem das Erscheinungsbild auf vielen Bürgerverein-Webseiten unterschiedlich.
Jeder registrierte Autor kann im Wiki Infos ergänzen und korrigieren, ohne technische HTML/CSS Kenntnisse besitzen zu müssen. Es gibt ausgereifte Funktionen, um Änderungen und alte Versionsstände ansehen zu können.
...?
Aktivierung von Mitbürgern
Die Bürgervereine können ihre Mitglieder oder Stadtteilbewohner durch Zusammenarbeit mit dem Stadtwiki „aktivieren“, um sich mehr für ihre Geschichte und/oder die Gegenwart und/oder die Zukunft zu interessieren.
Die Mitarbeit im Stadtwiki ist verhältnismäßig einfach, eine Mitgliedschaft nicht erforderlich. Jeder kann so viel oder so wenig beitragen, wie es Lust und Zeit erlauben. Dadurch besteht eine sehr geringe Hemmschwelle („Bindungsangst“).
Die Mitarbeit im Stadtwiki erfordert nur einen PC mit Internetzugang und etwas Einarbeitungswille.
Mitarbeit von Bürgern kommt den Bürgervereinen wiederum zu Gute durch Berührungspunkte, Kontakte --> höhere Vernetzung kann in die Bürgervereine zurück wirken.
These: wer im Stadtwiki mitarbeitet, kann sich auch für Bürgervereine interessieren und umgekehrt: es besteht keine „Abwerbegefahr“, die Identifikation mit dem Stadtteil kann durch die Mitarbeit erhöht werden.
Das Stadtwiki bietet einen möglichen Zugang zur Arbeit von Bürgervereinen.
...?
Werbung für Bürgervereine
Durch Veranstaltungsinformationen der Bürgervereine im Stadtwiki.
...?
„Diskussionsplattform“ zu relevanten Themen von Bürgervereinen möglich
Da jeder Artikel im Stadtwiki über eine Diskussionsseite verfügt, können dort Pro- und Contra-Argumente zum Artikelinhalt vorgenommen werden. Dies entspricht keiner „Chat-Funktion“, hat aber den Charakter von Leserbriefen oder Meinungsäußerungen in Veranstaltungen.
Eine Zusatzsoftware ist nicht notwendig, jeder Teilnehmer muss sich lediglich einmalig im Stadtwiki registrieren.
Versammlungen werden dadurch nicht überflüssig, aber Argumente können vorab / danach ausgetauscht und von jedem gelesen werden. Mehrfache Meinungsäußerungen mit gleichem Aussageinhalt sind somit unnötig. Jeder kann sich relativ zeitunabhängig beteiligen.
Ein unrepräsentatives Instrument zur Meinungsbildung und Argumentationsaustausch. Größere Diskussionen können auf eigene Themendiskussionsseiten verlegt werden, die nur ein Thema behandeln. Aktuelles Beispiel: Park-/Verkehrssituation in der Bulacher Litzenhardtstraße und Landgrabenstraße, vgl. BNN-Artikel vom 26.07.2011.
Inhalte bleiben „ewig“ gespeichert und können auch Jahre später noch für erneute Diskussionen herangezogen werden.
Die Diskussion kann mit vollem Namen oder anonymisiert geführt werden, in Abhängigkeit der jeweiligen Benutzerregistrierung.
...?
...?
...?

Was kann das Stadtwiki für Bürgervereine nicht leisten?

kein Homepage-Ersatz
Das Stadtwiki kann Informationen speichern, jedoch keine Homepage ersetzen.
Das Stadtwiki hat Ziele, die insbesondere eine neutrale Sichtweise beinhalten. Bürgervereine verfolgen teilweise andere Ziele, die eben nicht die des Stadtwikis sind.

Nutzen für das Stadtwiki Karlsruhe?

„Werbung“ für das Stadtwiki Karlsruhe über die Bürgervereine
Durch eine Zusammenarbeit ergeben sich automatisch Berührungspunkte, über die von den Bürgervereinen berichtet werden kann.
Bekanntheitsgrad des Stadtwikis erhöhen.
Gewinnung weiterer aktiver Autoren: Beteiligung von Bürgervereinsmitgliedern im Stadtwiki, um die Qualität (Inhalt, Aktualität, Vielfalt) zu verbessern.
Gewinnung weiterer aktiver Autoren: Beteiligung von Nicht-Mitgliedern durch die Arbeit mit den Bürgervereinen.
...?
Informationen über die Stadt Karlsruhe und die Stadtteile erhöhen
Die Bürgervereine sind im stetigen Kontakt mit der Stadtverwaltung. Hierdurch besteht die Möglichkeit, Informationen über Entscheidungen und/oder deren Hintergründe zu erhalten, sofern der Grundsatz von SW:NPOV (Neutraler Standpunkt) eingehalten wird.
...?
Geschichtliches Wissen im Stadtwiki erweitern
Die Bürgervereine haben große „Vor-Ort-Kenntnis“ und oftmals Quellensammlungen / Chroniken und können ggf. auch bei der Quellenfindung behilflich sein.
Die Bürgervereine stehen mit ihren Mitgliedern im Kontakt, z.B. durch Mitteilungsblätter oder Flyer, Feste, Veranstaltungen und Versammlungen und können so auch die Bevölkerungsteile erreichen, die das Stadtwiki noch nicht (bewusst) kennen und somit von diesem nicht erreicht werden können.
Möglichkeit, Texte/Informationen und geschichtlich interessante Bilder im Stadtwiki veröffentlichen zu können und so einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.
...?
...?
...?

Wie erfolgt die Zusammenarbeit?

Vorschläge

Stadtwiki-Initiativen
  • Jeder Bürgerverein kann auf der zugehörigen Diskussionsseite bei konkreten Fragen „angesprochen“ werden. BV-Mitglieder können mittels der „Beobachten“ Funktion über neue Einträge informiert werden und darauf reagieren?
  • Wenn Artikel gewünscht werden, bei denen die Bürgervereine ggf. unterstützen können, wäre diese auf gleiche Art und Weise möglich?
  • Schulung von BV-Mitgliedern durch Stadtwiki-Autoren, um die Neuautoren einzuarbeiten?
Bürgerverein-Initiativen
  • Informationen können von BV-Mitgliedern direkt im Stadtwiki bereit gestellt werden?
  • Aufnahme von ausgesuchten Stadtwiki-Autoren in BV-(Mail-)Verteilerlisten?
  • Teilnahme von ausgesuchten Stadtwiki-Autoren an BV-Sitzungen?
  • Bildung kleiner „Arbeitsgruppen“ zu konkreten Aktionen? Und/Oder: Bereitstellung von „Arbeitsaufträgen“ der BV auf deren Diskussionsseite, zu der sich Stadtwiki-Autoren melden können?