Sonnenblumen of Death

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonnenblumen of Death ist der Name einer Karlsruher Punkband mit Ursprung in den Dörfern Ersingen und Pfinztal. Ihre Lieder werden dem Funpunk zugeordnet und sind meist humoristischer und ironischer Natur. Häufig behandelte Themen sind fiktionale Geschichten über die eigenen Bandmitglieder, Punk-Klischees und Videospiele der Firma Nintendo.

Geschichte

Gegründet wurde die Band im Jahr 2016 von den beiden Schulfreunden Julian Reiling (Gesang, Gitarre) und Michiel van Steenhoven (Gesang, Schlagzeug). Bereits bei ihrem ersten Auftritt als Duo beim Ersinger Festival Rock am Stein spielten sie eigene Funpunk-Songs.

Im Herbst 2016 gab die Band über ihre Facebook-Seite bekannt, von nun an zu dritt mit Henry Stobitzer am Bass aufzutreten.

Größere Bekanntheit in der Karlsruher Bandszene erlagten Sonnenblumen of Death durch ihre Teilnahme am New Bands Festival 2017. Dort spielten sie mit der Vorrundenshow im Jubez am 13. Mai 2017 das gerade mal zweite Konzert ihrer Bandgeschichte, überzeugten jedoch durch ihren skurillen Auftritt das Publikum und zogen ins Halbfinale ein. Dies war das erste Konzert, bei dem die Band signierte Bananen als Merchandise-Artikel an das Publikum verkaufte.

Am 30. September 2017 folgte ebenfalls im Jubez das Halbfinale, wo die Band es schaffte, 40 Exemplare ihres Debütalbums The empty Album an einem Abend zu verkaufen. Die exklusiv an diesem Tag erhältliche und eigenproduzierte CD erhält neben gesprochenen Mitschnitten aus dem Proberaum auch Livemitschnitte von drei Songs des Vorrundenkonzerts. Im Titeltrack Empty ist lediglich zu hören, wie beim Stimmen eine Gitarrensaite reißt und der Band somit die Chance genommen wird, ein echtes Album zu produzieren.

Nach erneutem Sieg durch das Publikum, sicherten sie sich die Teilnahme an der Finalshow im Substage. Michiel van Steenhoven verließ die Band jedoch aufgrund des Beginns seines Studiums in Holland noch vor dem Konzert und das Schlagzeug wurde in die Hände von Marcel Kolem gelegt.

Das erste Konzert mit neuer Besetzung am 27. Oktober 2017 stieß auf gute Resonanz, blieb jedoch ohne Gewinn im Finale des New Bands Festival 2017.

Im November 2017 gründeten Julian Reiling und Marcel Kolem mit Safety Bar das gemeinsame Plattenlabel ihrer Bands Sonnenblumen of Death und Reissverschluzz. Am 4. August 2018 veranstalteten sie das erste Safety Bar-Festival in der Kulturhalle Remchingen. Für den dortigen Auftritt der Sonnenblumen kehrte Michiel einmalig zurück und spielte bei den meisten Songs Gitarre.

Am 16. November 2018 erschien das erste vollwertige Studioalbum der Band namens Unkraut, welches mit einer Releaseparty im Jubez gefeiert wurde.

Aktuelle Besetzung

  • Julian Reiling (Gesang, Gitarre)
  • Henry Stobitzer (Gesang, Bass)
  • Marcel Kolem (Gesang, Schlagzeug)


Diskografie

Alben

  • The empty Album (2017)
  • Unkraut (2018)


Singles

  • Als ich durch die Gerudo-Wüste ritt... (2018)


Weblinks