Sascha Oehme

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
Sascha Oehme

Sascha Toni Oehme (* 31. Juli 1972 in Lauffen am Neckar) trat bei der Oberbürgermeisterwahl 2012 in Karlsruhe als parteiloser Kandidat an.

Leben und Wirken

Wahlplakat 2012

Sascha Oehme besuchte bis 1989 die Grund- und Hauptschule in Tarp. Ab 1990 absolvierte er eine Lehre als Maler- und Lackierer, die er jedoch ohne Abschluss beendete. Anschließend leistete er seinen Zivildienst beim Jugendzentrum Wörth ab. Von 2010 bis 2012 absolvierte er eine Ausbildung zum Logistikmeister.

Oehme kandidierte bei der Oberbürgermeisterwahl 2012 als von keiner Partei oder Wählergruppe unterstützter parteiloser Kandidat und erhielt mit 363 Stimmen (0,39 %) die wenigsten Stimmen aller Bewerber. Bei der darauffolgenden Wahl 2020 kandidierte er nicht erneut, erhielt jedoch eine einzige Stimme[1].

Bei der Landtagswahl 2021 kandidierte er für Die PARTEI im Wahlkreis Bretten, wo er mit 1301 erhaltenen Stimmen ein Ergebnis von 1,7 % erzielte (2016: Lars Hannemann, 1,0 %)[2].

Weblinks

Fußnoten

  1. Amtliches Endergebnis der Oberbürgermeisterwahl 2020 des Wahlamtes der Stadt Karlsruhe
  2. Vorläufiges Ergebnis der Landtagswahl 2021 auf der Seite des Statistischen Landesamtes