Regina Halmich

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bildergalerie: weitere Bilder zu diesem Artikel finden sich auf Regina Halmich/Bilder

Halmich nach dem letzten Sieg ihrer Karriere

Regina Halmich (* 22. November 1976) ist seit 1995 WIBF-Weltmeisterin im Boxen im Fliegengewicht. Regina Halmich hat das Frauenboxen in Deutschland entschieden vorangetrieben. Ihren gelernten Beruf Rechtsanwaltsgehilfin übt sie derzeit nicht aus.

Zu ihrem 14. Geburtstag wünschte sie sich Boxhandschuhe und begann dann erst beim Daxlander Karateclub mit Kickboxen und Karate, bevor sie 1992 zum Boxen wechselte. In den Jahren 1992, 1993, 1994 war sie deutsche Amateur-Meisterin, 1994 gleichzeitig auch Europameisterin. In diesem Jahr wechselte sie auch zum Profiboxen.

Regina Halmich bestritt im Laufe ihrer Karriere 56 Boxkämpfe von denen sie 54 gewann, davon 16 durch KO, 1 Niederlage und 1 Unentschieden.

Ihr Vater ist Günter Halmich, der seine Tochter sehr unterstützt, es aber nicht ertragen kann, ihre Kämpfe live mitzuverfolgen, da er dabei zu sehr leiden würde. Daher reist die fünf Jahre ältere Schwester Yvonne Halmich, Pressereferentin bei der Neuen Messe, mit zu den Kämpfen und verständigt die Eltern telefonisch über den Ausgang.

Letzte Boxkämpfe

  • Regina Halmich boxte am 17. Januar 2004 gegen Joanna Pena Alvarez und 11. September 2004 gegen Elena Reid in der Neuen Messe. Der Kampf endete mit einem umstrittenen Unentschieden.
  • Am 15. Januar 2005 gewann sie in Magdeburg gegen Marylin Hernandez aus der Dominikanischen Republik und bleibt damit Weltmeisterin.
  • Am 18. April 2005 verteidigte sie in Magdeburg ihren WIBF-Titel im Fliegengewicht gegen Hollie Dunaway.
  • Am 10. September 2005 kämpfte sie in der dm-Arena gegen die Spanierin Maria Jesus Rosa. Dies war ihr 50. Kampf, den sie mit 2:1 nach Punkten gewann. Somit bleibt sie Weltmeisterin im Fliegengewicht.
  • Am 3. Dezember 2005 gewann sie gegen Elena Reid in Magdeburg.
  • Am 13. Januar 2007 gewann sie gegen die Ungarin Reka Krempf in Halle/Saale.
  • Am 28. Juli 2007 gewann sie gegen die Amerikanerin Wendy Rodriguez in Düsseldorf
  • Am 30. November 2007 gewann Sie den letzten Kampf ihrer Karriere in der Karlsruher dm-Arena gegen die Israelin Hagar Shmoulefeld Finer knapp nach Punkten

Erste Boxkämpfe

  • Gewinn der WM im Fliegengewicht (WIBF) am 10. Juni 1995 in Karlsruhe gegen Kim Messer. Regina Halmich wird dadurch erste deutsche Profiboxweltmeisterin.
  • Dritte Titelverteidigung gegen die Amerikanerin Anissa Zamarron am 2. Dezember 1995 in der Karlsruher Carl-Benz-Halle.

Sonstiges

  • Im Showgeschäft wurde sie bekannt, als sie sich im März 2001 bei TVTotal mit Stefan Raab boxte und ihm dabei die Nase brach.
  • Am 4. Oktober 2003 moderierte sie zusammen mit Sven Ottke die Stadtwette in der ZDF-Fernsehshow "Wetten, dass..?", die an diesem Tag in Karlsruhe stattfand.
  • Für Gesprächsstoff sorge sie Anfang 2004, als sie zusammen mit der Karlsruher Band Umbra Et Imago ein Lied mit dem Titel "Schlag mich" aufnahm.
  • Im April 2006 war sie in einer Gastrolle bei der RTL-Serie "Hinter Gittern" zu sehen.
  • Im Karlsruher Verein Patenkinder Matara e.V. (gegründet 2005) hat sie eine Patenschaft.

Auszeichnungen

  • Das Fachmagazin "BoxSport" hat sie mit dem Titel "Boxerin des Jahres" 2004 und 2007 ausgezeichnet.
  • Silberne Lorbeerblatt (2008)
  • Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg (2013)

Adresse

Koordination Regina Halmich
Herrn Günter Halmich
Inselstraße 3
76189 Karlsruhe

Weblinks