Mein Stutensee

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Mein Stutensee (Eigenschreibweise: meinstutensee.de) ist ein unabhängiges regionales Lokalnachrichten-Portal mit Nachrichten und Informationen zur Stadt Stutensee, freiwillig betrieben als bürgerschaftliches Engagement von etwa 20 Einwohnern aus Stutensee.[1]

Leitung

Seit dem Start 2012 ist der damalige Initiator auch der Chefredakteur des Portals. Das Redaktionsteam arbeitet in wechselnder Besetzung. Herausgeber ist der gemeinnützige Verein MeBiStu e.V.

Geschichte

Die Website wurde im Frühjahr 2012 von Martin Strohal, einem Software-Entwickler aus Friedrichstal gestartet und wird seitdem von allen Beteiligten in der Freizeit und unentgeltlich betrieben. Nachdem in den ersten Jahren hauptsächlich Meldungen von anderen Webseiten und Pressemitteilungen zusammengetragen wurden, liegt seit Bildung des Teams 2015 der Fokus auf eigener redaktioneller Arbeit. 2018 hat die Redaktion eine Selbstverpflichtung zur Einhaltung des Pressekodex des Deutschen Presserats unterschrieben, um ihren professionellen, journalistischen Anspruch zu unterstreichen.[2]

Die Website wendet sich an alle, die sich für detaillierte Nachrichten aus Stutensee interessieren. Mein Stutensee erstellt bevorzugt Berichte aufgrund eigener Recherche, verwendet aber auch wie andere Medien Pressemitteilungen. Neben aktueller Berichterstattung gibt es auch einen Magazin-Bereich mit Beiträgen, Video- und Fotoreportagen, die auch längerfristig von Interesse sind.

Zwischen der regionalen Tageszeitung Badische Neueste Nachrichten (BNN), die relativ begrenzten Platz für Stutensee im Blatt hat und keine Fotostrecken oder Videos anbieten kann, und dem Amtsblatt Stutensee Woche, das überwiegend Verkündungsorgan der Stadtverwaltung ist, versucht Mein Stutensee eigene Themen zu setzen und die Leser mit mehr detaillierten Informationen zu versorgen.

Seit der Gründung versteht sich Mein Stutensee als Non-Profit Organisation, die anfallenden Kosten (Hosting, Software usw.) wurden bis zur Gründung des Fördervereins privat getragen. Ende 2016 hat das Redaktionsteam beschlossen, die Seite für Werbekunden zu öffnen, um auf diese Weise Einnahmen zur Kostendeckung zu erzielen.

Teammitglieder, die aktiv oder passiv in Parteien oder politischen Vereinigungen Mitglied sind, werden laut Redaktionsteam nicht zur Berichterstattung über politische Themen eingesetzt.

Im Jahr 2018 wurde der Verein "MeBiStu - Verein für Medien- und journalistische Bildung in Stutensee e.V." gegründet, dieser ist seit Januar 2019 als gemeinnützig anerkannt und in das Vereinsregister eingetragen. MeBiStu fungiert seitdem als Herausgeber von MeinStutensee und stellt für Spenden und Mitgliedsbeiträge Spendenquittungen aus.[3]

Nachrichten der Redaktion werden auch auf Facebook, Instagram, Telegram, Twitter und in einer eigenen App ausgespielt.

Webinhalte

Mein Stutensee informiert in den Kategorien:

  • Stutensee aktuell
  • Bildung und Familie
  • Politik
  • Kultur
  • Vereine
  • Wirtschaft
  • Vermischtes

Aktuell werden 35.000 bis 40.000 Leser pro Monat bei 500.000 bis 600.000 Seitenabrufen gezählt.

Adresse

Mein Stutensee
Martin Strohal
Berliner Allee 10
76297 Stutensee
Kontakt
Telefax: (0 32 12) 7 87 64 25
WhatsApp: 01515 37 34 558
E-Mail: martin@meinstutensee.de

Weblinks

Fußnoten