Marotte-Figurentheater

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das marotte-Figurentheater befindet sich im Theaterhaus in der Nottingham-Anlage.

Beschreibung

Jährlich werden im Haus ca. 350 Vorstellungen für Kinder und Erwachsene gegeben, dazu kommen Gastspiele in ganz Deutschland und Europa. Zum festen Ensemble gehören mittlerweile vier PuppenspielerInnen, die alle ein abgeschlossenes Hochschulstudium an den Schulen in Berlin und Stuttgart absolviert haben. Zusätzlich arbeitet das Theater mit freiberuflichen Künstlern aus dem Genre Figurenspiel, Schauspiel und Musik zusammen.

Die marotte zeichnet sich durch die Variationsbreite der darstellerischen Mittel und des Repertoires aus. Das Spektrum reicht von der Umsetzung traditioneller Märchenstoffe über die theatralische Version moderner Kinderbücher bis zu experimentellen Stücken. Durch das hohe künstlerische Niveau der Inszenierungen erfreut sich die marotte immer größerer Beliebtheit. Das Abendprogramm erhielt in den letzten Jahren immer mehr Zulauf, einige Stücke sind mittlerweile echte Dauerbrenner.

Geschichte

Im Jahr 1987 übernahmen Thomas Hänsel und Frank Soehnle das Karlsruher Marionettentheater von Trude Rehse. Während Trude Rehse ausschließlich mit Marionetten spielte, legte das neugegründete marotte-Figurentheater Wert auf die Vielfalt der darstellerischen Möglichkeiten des Figurentheaters. So wird mit Hand- und Stockpuppen, mit Tisch-, Stab- und Schattenfiguren, Objekten und Formen des Schwarzen Theaters gearbeitet.

Karlsruher Figurentheaterfestival marottinale

Seit 2006 veranstaltet das Figurentheater jährlich mit großem überregionalen Erfolg das Figurentheaterfestival „marottinale”, zu dem Künstler aus ganz Deutschland und den Nachbarländern eingeladen werden.

Adresse

Kaiserallee 11
76133 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 84 15 55
E-Mail: info(at)marotte-figurentheater.de

Weblinks

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Marotte-Figurentheater“ wissen.