Mahnmal für die deportierten Juden Durlachs

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mahnmal
Zweitausführung in der Gedenkstätte Neckarzimmern

Das Mahnmal für die deportierten Juden Durlachs ist ein Denkmal in Durlach. Anlass für die Erstellung des Mahnmals war der 71. Jahrestag der Deportation von 6.504 Juden aus 137 Gemeinden in Baden in das damalige französische Konzentrationslager Gurs, zu denen auch Durlacher Juden gehörten.

Mahnmal

Das Mahnmal besteht aus zwei identischen rund ein Meter hohen Gedenksteinen. Einer davon wurde am 23. Oktober 2011 im zentralen Mahnmal für die deportierten Jüdinnen und Juden Badens in Neckarzimmern aufgestellt. Der andere wurde am 21. Oktober 2011 auf einer Grünfläche vor dem Durlacher Bahnhof errichtet.

Der Durlacher Gedenkstein trägt die Aufschrift „DURLACH GURS 1940“.

Erstellung

Die beiden Mahnmale wurden von Schülern der 10. Klasse des Markgrafen-Gymnasiums im Rahmen eines Jahresprojekts entworfen und gestaltet. Geleitet wurde das Projekt von der Lehrerin Gabriele Hohwieler-Brünner. Bei der Mahnmalerstellung wurden die Schüler von dem Steinmetz Alexander Ringwald unterstützt. Sie durften dabei in seiner Werkstatt arbeiten.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Bilder