Lutherkirche Durlach

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Durlacher Lutherkirche befand sich bis zum Jahr 2000 in der Oberwaldstraße.

Die Kirche war 1927 bis 1930 gebaut worden, nachdem eine eigene Pfarrei aufgrund der stark wachsenden Bevölkerung gebildet worden war. Da das Geld knapp war, kombinierte Architekt Georg Dünkel beim Bau Wohnungen im Vorderhaus (einschließlich Pfarrerwohnung) und Kirchensaal im Hof. Auf dem Vorderhaus wurde ein kleiner Glockenturm errichtet, an dem eine Lutherstatue angebracht wurde. Im Innern der Kirche fertigte Carl Vocke ein Wandgemälde mit der Kreuzigungsszene.

Als das Gebäude im Jahr 2000 aufgegeben wurde, wurde die Glocke ins bereits bestehende, nun Luther-Melanchthon-Gemeindezentrum genannte Gebäude überführt.

Die alte Lutherkirche dient seither als Atelier und Veranstaltungsraum.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: