Krille-Stiftung

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dr. Hans und Therese Krille-Stiftung ist eine Stiftung, die jährlich um den Nikolaustag herum in Karlsruhe Projekte für Kinder und Jugendliche finanziell unterstützt.

Stiftungszweck

Stiftungszweck ist die Förderung und Unterstützung von bedürftigen Kindern und Jugendlichen, die infolge ihres körperlichen Zustandes auf Hilfe, Betreuung und Pflege angewiesen sind.

Geförderte Projekte

Das Krille-Haus in der Karlsruher Oststadt wurde von der Stiftung finanziert und trägt in Würdigung dessen den Namen der Stifter.

Geschichte

Die Stiftung wurde 1985, ein Jahr nach dem Tod von Rechtsanwalt Dr. Hans Krille, von seinem Bruder Dr. Herbert Krille (1903–1988) gegründet. Herbert Krille war von 1956 bis 1967 Staatssekretär in Nordrhein-Westfalen und wollte mit der Stiftung das Andenken an den Bruder und seine Frau bewahren.

Zwischen 1985 und 2010 wurden 3,9 Millionen Euro ausgeschüttet.