Kinderliteraturtage

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die KinderLiteraturtage in Karlsruhe (kurz KLiK) sind eine zweijährlich stattfinde Kulturveranstaltung in Karlsruhe. Das Kulturbüro der Stadt bringt leselustige Kinder und zahlreiche Partner vor Ort zusammen.

Ziel der KinderLiteraturtage ist es, kleine und große Kinder neugierig auf das Lesen zu machen. Die vielfältigen Seiten der Literatur werden in zahlrei­chen Veran­stal­tun­gen kostenfrei vermittelt. Neben öffentlichen Projekten wie Besuche in Büchereien, Theatern und Buchhandlungen und öffentlichen Schreibwerkstätten und Lesungen gibt es Schulprojekte und Schullesungen, außerdem gemeinsame Veranstaltungen mit der Mainzer Stiftung Lesen.

Die Veranstaltung 2020 wird aufgrund der COVID-19-Pandemie auf den 14. Juni bis 9. Juli 2021 verschoben.

Geschichte

1. KinderLiteraturtage 2003

Das Kulturamt initiierte 2003 erstmals die KinderLiteraturtage in Karlsruhe.

2. KinderLiteraturtage 2005

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst fördert seit 2005 das Projekt. Dies machte es möglich, mehr als 70 Veranstaltungen innerhalb von 2 Wochen anzubieten.

Für die 2. KinderLiteraturtage in Karlsruhe 2005 erstellten 18 Institutionen und 4 Buchhandlungen, unter der Federführung des Kulturamtes, das umfangreiche Programm. Vom 11. bis 25. April 2005 konnten sich die kleinen Besucher von der Literatur verzaubern lassen. Ein Programmschwerpunkt war der Tag der offenen Tür im SWR-Hörfunkstudio.

3. KinderLiteraturtage 2007

Die 3. Kinderliteraturtage werden vom Kulturamt zusammen mit den Kinder- und Jugendtheatertagen des Badischen Staatstheaters veranstaltet. Zeitraum war der 20. bis 29. April 2007, im Prinz-Max-Palais.

4. KinderLiteraturtage 2009

Die 4. Kinderliteraturtage fanden vom 21. bis 30. April 2009 statt.

5. KinderLiteraturtage 2012

Über 6.000 Kinder erlebten in 120 Veranstaltungen Literatur.

6. KinderLiteraturtage 2014

In 100 Veranstaltungen wurde Literatur an über 5.000 Kinder vermittelt.

7. KinderLiteraturtage 2016, 29. Februar bis 11. März 2016

Unter dem Motto „Karlsruhe im Frühling 2016: Kultur für Toleranz und Vielfalt“ waren die KinderLiteraturtage im Jahr 2016 thematisch mit den Europäischen Kulturtagen (Wanderungen - Glück | Leid | Fremdheit) und den Karlsruher Wochen gegen Rassismus (100% Menschenwürde – zusammen gegen Rassismus) verknüpft. Vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation setzte das Kulturamt mit diesen Veranstaltungsreihen auf ganz unterschiedliche Weise einen programmatischen Schwerpunkt und ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt.

8. KinderLiteraturtage 2018, 4. bis 29. Juni 2018

3500 Kinder und Jugendliche haben 2018 an dem vielseitigen und abwechslungsreichen Literaturprogramm teilgenommen. Dank der bewährt engen Zusammenarbeit mit zahlreichen Karlsruher Institutionen konnten rund 150 Veranstaltungen stattfinden.

Auch in diesem Jahr knüpften die KinderLiteraturtage thematisch wieder an das Motto der Europäischen Kulturtage Karlsruhe „Umbrüche – Aufbrüche: Gleiche Rechte für alle“ an und beschäftigen sich mit vielen Facetten dieses Themas: mit der Freiheit, die eigenen Träume zu leben; mit der Gleichheit und Gleichberechtigung aller Menschen und mit neuen Formen des Zusammenlebens in einer immer vielgestaltigeren Welt.

Adresse

Ansprechpartner
Stadt Karlsruhe
Dr. Rolf Fath, Kulturamt
Besucheradresse: Karl-Friedrich-Straße 14-18, 76133 Karlsruhe
Postadresse: Rathaus am Marktplatz, 76124 Karlsruhe
Telefon: (0721) 1 33-40 70
E-Mail: rolf.fath(at)kultur.karlsruhe.de

Weblinks