Karlsruher Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Karlsruher Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e. V. entstand im Jahr 1984 als Initiative von Mitarbeitern des Erik-Homburger-Erikson-Hauses (Kinder- und Jugendpsychiatrische Abteilung) des Klinikums Karlsruhe. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, jungen Menschen bei der Heilung von psychischen Krankheiten zu helfen, auch dann, wenn dies kein Kostenträger bezahlt.

Geschichte

Im Jahr 1984 bestand im Karlsruher Raum keine Möglichkeit, Kinder und Jugendliche nach einem Aufenthalt in der Klinik so zu unterstützen, dass ihnen der Übergang zu einem normalen Leben erleichtert wird. Deshalb bestand die erste Aktivität der Vereinigung darin, solche Nachsorgegruppen unter fachlicher Leitung zu gründen und zu betreuen. Zur nachsorgenden Betreuung gehören neben Spiel- und Freizeitgruppen auch die Hilfe bei der Suche nach Arbeitsplätzen und Lehrstellen, sowie die Förderung handwerklicher und kreativer Fähigkeiten wie Tonen, Malen und Musizieren. Durch diese Hilfestellung verbessern sich deutlich die Chancen, ein normales und altersgemäßes Leben zu führen.

Im Laufe der Zeit ergaben sich noch weitere Schwerpunkte in der Arbeit der Karlsruher Vereinigung:

  • Im Bereich der Vorsorge arbeitet die Karlsruher Vereinigung an der Verbesserung und Erweiterung der Versorgung für psychisch gefährdete Kinder und Jugendliche in Karlsruhe aktiv mit und unterstützt entsprechende Initiativen der Stadt.
  • Außerdem bietet die Karlsruher Vereinigung therapeutisch orientierte Gruppen in den Bereichen Musiktherapie, Atemtherapie und Bewegungstherapie an.
  • Weiterhin fördert sie die Arbeit der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Städtischen Klinikums Karlsruhe durch Sachspenden. Vor allem durch die Unterstützung von Round Table 46 Karlsruhe war es möglich, einen Spielplatz, eine Gartenbank, einen Grill und eine Gartenhütte im Garten der Station zu bauen, sowie der Station einen Kleinbus zur Verfügung zu stellen.


Kontakt:

Telefon 01774300835

Postfach 410503 76205 Karlsruhe