Kakteenfreunde Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Kakteenfreunde Karlsruhe e.V. sind ein Hobbyverein.

2010 feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen.

Aktivitäten

Die Vereinsmitglieder treffen sich an jedem vierten Freitag im Monat um 20 Uhr in der Gaststätte „PSK Südstadt“ in der Ettlinger Allee 3 zum Stammtisch mit Vorträgen. Auch sonstige Kakteenliebhaber sind willkommen.

Zudem veranstaltet er zusammen mit dem Botanischen Garten Karlsruhe alle zwei Jahre die „Karlsruher Kakteen- und Sukkulententage“ im Botanischen Garten.

Geschichte

Die Ortsgruppe Karlsruhe der Deutschen Kakteengesellschaft wurde 1910 gegründet vom damaligen großherzoglichen Hofgartendirektor Leopold Graebener († 1937) zusammen mit 20 Kakteenfreunden.

Nach dem Ersten Weltkrieg (1914–’18) verlor sich die Spur, aber zwischen 1924 und 1937 gab es wieder lose Treffen. Nach dem Zweiten Weltkrieg (1939–’45) gab es erst ab 1957 wieder Zusammenkünfte.

Im Mai 1991 wurde der Verein beim Amtsgericht eingetragen, Vorsitzender wurde Volker Runck.

Weblinks